Home Wiki > SDB:Einen Drucker installieren
Sign up | Login

SDB:Einen Drucker installieren

tagline: Aus openSUSE

Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png

Situation

Sie möchten Ihren Drucker installieren?
Prüfen Sie zuerst, ob er die unten beschriebenen Voraussetzungen erfüllt.
Informationen über die Grundlagen zum Drucken finden Sie unter SDB:Druckkonzepte.

Voraussetzungen

Der Drucker muss von openSUSE unterstützt werden

Informationen über Drucker, die von openSUSE unterstützt werden:

  • HKL-Drucker (Hardware Kompatibilität Liste)
  • Lesen Sie SDB:Drucker-Konfigurieren und prüfen Sie die Liste der darin beschriebenen Modelle. Sie müssen keinen Drucker angeschlossen haben. Klicken Sie auf "Hinzufügen" und setzen eine Druckwarteschlange für einen imaginären Drucker auf. Verwenden Sie die Suchfunktion und finden Sie heraus, ob es einen Treiber (d.h. Druckerbeschreibungsdateien) für ein besonderes Modell auf Ihrer momentan installierten openSUSE-Version gibt. Lesen Sie die Hilfetexte in YaST, wenn Sie einen imaginären Drucker einrichten.
  • Geben Sie als Root das Kommando lpinfo -l -m | less ein (tippen Sie q um abzubrechen), was ebenso Informationen über die installierte Drucker-Beschreibungs-Datei (PPD-Dateien) Ihrer augenblicklich verwendeten openSUSE-Version liefert.

Informationen über Drucker, die von Linux (nicht unbedingt von openSUSE unterstützt) finden Sie hier:


Die Genauigkeit der oben beschriebenen Quellen kann nicht garantiert werden, da die Informationen zur Linux-Unterstützung gewöhnlich auf Kunden und Nutzeraussagen beruht. Außerdem bedeutet "unterstützt": durchschnittliche Qualität und Leistung. Siehe dazu auch: SDB:Einen geeigneten Drucker kaufen.

Wenn Sie einen sogenannten "GDI-Drucker" besitzen (ein Drucker, der keine Standard-Druck-Sprache versteht), dann wird er auch nicht von Linux unterstützt. Siehe SDB:GDI PrintersFlagge-Vereinigtes Koenigreich.png .

Der Drucker muss zugänglich sein

Parallel Port Drucker

Wenn der Drucker mit dem Parallel Port verbunden ist, sollte die BIOS-Einstellungen für die erste parallele Schnittstelle wie folgt gesetzt sein:

  • IO-Adresse 378 (hexadezimal)
  • Interrupt 7
  • Nodus "Normal" oder "SPP" oder "Output-Only" (andere Modi könten nicht funktionieren)
  • DMA ist abgeschalten (sollte automatisch ausgeschalten sein, wenn die obigen Modi verwendet werden)

Sie können prüfen, ob der Drucker über die erste parallele Schnittstelle erreichbar ist /dev/lp0 durch Verwendung des folgenden Kommandos als Root:

echo -en "\rHello\r\f" >/dev/lp0


USB Drucker

Wenn der Drucker an die USB-Schnittstelle angeschlossen und es der einzige Drucker an der USB-Schnittstelle ist, laden Sie das Kernel-Modul für den direkten USB-Druckerzugang (als Root) nach:

rmmod usblp
modprobe usblp

Sie können prüfen, ob der Drucker über die erste parallele Schnittstelle erreichbar ist /dev/lp0 durch Verwendung des folgenden Kommandos als Root:

echo -en "\rHello\r\f" >/dev/lp0


Wenn das oben aufgeführte Kommando rmmod usblp eine Fehlermeldung wie Module usblp does not exist in /proc/modules zeigt, dann war das usblp Kernelmodul zuvor nicht geladen, so dass Sie versuchen sollten, das Kernelmodul mit rmmod usblp nach dem Test zu entladen, um zum Zustand vor dem Test zurück zu gelangen.

Netzwerk-Drucker

Um zu testen, ob der Netzwerkdrucker erreichbar ist, lesen Sie bitte den Artikel "Prüfung der Verbindungen" in SDB:Drucken via TCP/IP Netzwerk Flagge-Vereinigtes Koenigreich.png .

GDI-Drucker werden gewöhnlich nicht unterstützt

Die obigen Tests mit echo... sollten eine Seite ausdrucken mit dem Wort Hallo darauf. Der Drucker muss fähig sein, ASCII-Text direkt ohne zusätzliche Druckertreiber zu drucken (in diesem Fall, das Wort Hallo, umgeben vom ASCII-Zeichen \r, was den Wagenrücklauf initiiert, gefolgt vom ASCII-Zeichen \f, was einen Seitenvorschub auslöst).

Drucker, die unfähig sind, ASCII-Text zu drucken, sind meistens GDI-Drucker Flagge-Vereinigtes Koenigreich.png .
Aber ist gibt auch Drucker, die nicht ASCII-Text drucken können und trotzdem mit Linux funktionieren.

Drucker-Installation und Konfiguration

Die Informationen unter YaST/Module/Drucker und SDB:Drucker-Konfigurieren helfen Ihnen den Drucker zu installieren und zu konfigurieren. Das YaST-Drucker-Modul finden Sie im YaST-Kontrollzentum unter Hardware -> Drucker.

Weitere Informationen