The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

Portal:11.4/Features

Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon-desktop.png

Die neuesten freien Desktops & Vorschau auf die Gnome-Shell

KDE-Desktop Plasma

openSUSE Die neuesten, wichtigsten freien Desktops, alle mit einem hohen Maß an Politur und Unterstützung.

Der openSUSE Standarddesktop KDE Plasma bringt einfacheres Aktivitätsmanagement, verbesserte Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsverbesserungen an der Batterieanzeige und dem Netzwerk- und Bluetooth Umgang. Die Arbeitsflächenanwendungen bringen eine neu gestaltete Suche in Dolphin und Social Sharing Plugins. Dadurch sind zum Beispiel Flickr, Facebook und Picasaweb einfach direkt aus Gwenview und anderen Anwendungen zu erreichen.

Die GNOME Shell sorgt für mühelose Fensterverwaltung

Das letzte Release der 2.x Serie, Gnome 2.32 beinhaltet Time Tracker, auch bekannt als Projekt Hamster und neue Empathy-Funktionen wie Meta-Kontakte und Schnellsuche. Evolution wird schneller und Banshee unterstüzt das Abholen von Metadaten von MusicBrainz und mehr tragbare Mediaplayer. openSUSE bringt auch Schnappschüsse des kommenden Gnome 3 und der Gnome-Shell, welche einen fließenderen und intuitiveren Arbeitsablauf auf deinen Computer bringt und Messaging und Fenstermanagement beinhaltet. Weiterlesen


XFCE 4.8 unterstüzt jetzt Remote-Dateisystemdurchsuchung, hat einen besseren Umgang mit Dateiprozess-Dialogen und unterstüzt RandR 1.2 mit besserer Monitor-Verwaltung und verbessertem Panel. Weiterlesen

LXDE, unser vierter offizieller Desktop beinhaltet keine neue Version, hat aber einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen bekommen. Weiterlesen

In allen Fällen wurde viel Arbeit in die Integration in openSUSE investiert. Das beinhaltet auch die Überprüfung der Abhängigkeiten und die Auswahl von vernünftigen Standardanwendungen.

Firefox und LibreOffice wurden so angepasst, dass sie die Datei- und Benachrichtigungsdialoge der jeweiligen Umgebung nutzen und die Standard-Dateizuordnungen der Plasma-Arbeitsfläche beachten. Auch wurde auf alle Desktops das Celadon-Stripes Design angewendet. Das Xfce Desktop Muster wurde so angepasst, dass es standardmäßig Office- und Bildbearbeitungsfunktionen enthält. Des Weiteren wurden zusätzliche Tastenkürzel zur Lautstärkenkontrolle oder zum Erstellen von Bildschirmfotos eingerichtet und das Menü-Layout aufgeräumt.

Natürlich bringt openSUSE alle wichtigen Anwendungen von KDE und Gnome sowie der restlichen Opensource-Welt mit. Lies hier eine Übersicht über die Neuerungen!


Icon-package.png

Die ersten mit LibreOffice und Firefox 4

Büroanwendung: LibreOffice-Startlogo

openSUSE ist die erste große Linux-Distribution die LibreOffice 3.3.1, als Danke an die starke Beteiligung von openSUSE-Entwicklern im Libre-Office Projekt, in einem stabilen Release beinhaltet. Die erste Veröffentlichung von LibreOffice bringt die Fähigkeit, SVG Dateien in Draw zu Importieren und zu bearbeiten, Unterstützung für bis zu einer Millon Zeilen in Calc und macht die Folienhandhabung in Impress einfacher. Außerdem gab es umfassende Aufräumarbeiten im LibreOffice Code, um die Stabilität und die Startgeschwindigkeit zu verbessern. Für Entwickler, die an der Arbeit an LibreOffice interessiert sind, bietet openSUSE die einzigartigen `split build´ Entwicklungspakete an, die die Einarbeitung in LibreOffice erleichtern. Weiterlesen

Firefox mit Moonlight-Plugin unter XFCE

Firefox 4 bringt eine starke Überarbeitung der Benutzeroberfläche und der Rendering-Engine. Die Tabs befinden sich jetzt über der Addressleiste, um die Beziehung zwischen der Website und der Symbolleiste zu betonen. Sie können neu angeordnet und gruppiert werden und man kann Seiten an die Tab-Leiste anpinnen. Firefox Sync erleichtert die Synchronisation von Lesezeichen, Chronik, Passwörtern und geöffneten Tabs zwischen mehreren Firefox-Installationen auf unterschiedlichen Systemen.

Die Rendering-Engine von Firefox nutzt nun Hardware-Beschleunigung, wenn sie verfügbar ist. Es gibt starke Beschleunigungen beim Seiten-Rendering und der Handhabung von großen Anzahlen von Tabs. Firefox 4 bringt außerdem Unterstützung für neue Web-Standards wie WebM und HTML5, die Web-Designern das Erstellen von besseren Seiten mit weniger Aufwand erlauben. Weiterlesen

Icon-yast.png

Stabileres und schnelleres Paketmanagement

Repository-Management in YaST

openSUSE's ZYpp Paketverwaltung bringt das neue MultiCurl Backend, Unterstützung für zsync Übertragungen und Metalink Downloadsupport. Dank dieser Änderungen sind Repository Aktualisierung, Paketinstallation oder Updates deutlich schneller. Pakete werden nun von mehreren Servern gleichzeitig heruntergeladen und nur Änderungen an Dateien werden heruntergeladen. Die Stabilität wurde ebenfalls verbessert und das neue Backend bringt eine bessere Unterstützung für Netzwerk-Proxies und erlaubt passwortgeschützte Repositories für HTTP BASIC. Die Update-Applets wurden ebenfalls geändert. Das KDE-Applet wurde durch KPackageKit ersetzt und beide Applets installieren jetzt standardmäßig Updates, nicht nur Patches. Weiterlesen