Home Wiki > SDB:NVIDIA-Grafiktreiber
Sign up | Login

(Weitergeleitet von SDB:NVIDIA-Treiber)

SDB:NVIDIA-Grafiktreiber

tagline: Aus openSUSE

Ein NVIDIA-Treiber ist nicht in einer openSUSE Ausgabe enthalten, da diese proprietärer Art sind und damit unter die Rubrik eingeschränkte Formate fallen. Für openSUSE Anwender gibt es jedoch NVIDIA Repositorys die die gepackten Treiber enthalten.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png
NVIDIA-Logo-Large.png

Allgemeines

Treiber für Grafik-Hardware aus dem Hause NVIDIA sind nicht in einer openSUSE Ausgabe enthalten, weil diese Treiber Module proprietärer Art (Closed Source) sind und damit unter eingeschränktes Formate fallen. Standardmäßig ist eine openSUSE Ausgabe mit freien und universellen Treiber Modulen ausgerüstet! Wer immer sich andere, eben dieser proprietären Treiber bedienen will, muss selbst aktiv werden.

Vorbereitung

Um einen entsprechenden Treiber zu installieren, muss man erfahren welche Grafikkarte/Chipsatz werkelt. Dazu öffnet man ein Terminal/Konsole und führt Befehl:

$ /sbin/lspci -nn

aus, welcher dann eine Ausgabe ähnlich diesem Beispiel:

$ 01:00.0 VGA compatible controller [0300]: nVidia Corporation GT218 [GeForce G210M] [10de:0a74] (rev a2)

zu erkennen ist.
Die markierten stellen wie:

Modell → GeForce G210M
Modell-ID → 0a74

sind für den Abgleich mit der Liste der unterstützende Nvidia-Modelle (siehe README unter supportedchips) wichtig.
Hier nach aktuellem Treiber und vorhandener Hardware vergleichen.
Anschließend kann, wie folgenden Kapiteln beschrieben, das passende Treiber Modul installiert werden.

NVIDIA Treiberpakete installieren

  • Für Anwender die einen einfachen und bequemen Weg (1-Klick-Install) nutzen möchten, finden Sie hier fertig gepackte Module über dafür vorgesehene Repositorys. Diese Art Pakete, werden von Mitgliedern der openSUSE Gemeinschaft gepackt und betreut.
  • Für die klassische Installation mit selbst erstellten Treiber-Module (zum Kernel gebaut), verweisen wir auf diese Seite: SDB:NVIDIA-Treiber-Modulebau, wo der Weg Schritt für Schritt beschrieben ist.

1-Klick-Installation

  • Für alle aktuellen NVIDIA Karten wie Geforce 6, GM210 und neuer,
    klicken Sie bitte hier ↓

1-Klick-Installation für NVIDIA-Treiber

  • Für Geforce FX Karten (5xxx),
    klicken Sie bitte hier ↓

1-Klick-Installation für NVIDIA-Treiber für Geforce FX-Karten

  • Für alle Legacy Karten wie Geforce 4 und älter, TNT,
    klicken Sie bitte hier ↓

1-Klick-Installation für NVIDIA-Treiber für Geforce 4 und ältere Karten

Um eine weitere 1-Klick-Installatiosmethode zu nutzen, gehen Sie bitte zur: Paketsuche
und geben als Suchbegriff: NVIDIA ein.

Für die '1-klick-Installation' benötigen Sie den Zugang zu den Online-Software-Paketquellen (Repositorys), anderenfalls
erhalten Sie Fehlermeldungen über fehlende Pakete.

Wenn die Installation abgeschlossen ist, starten Sie den Rechner neu..

Sollten Sie Probleme mit der 1-Klick-Installation haben, lesen Sie bitte den Artikel: Problemsuche und weiter auch bei Problemlösungen.

Der Repository-Weg für openSUSE 13.1, 12.3, 12.2,

Dieser Weg ist für Anwender, die nicht gern die 1-Klick-Installation nutzen möchten.

Vorraussetzungen

Installieren Sie die Repositorys und wählen dann openSUSE Update und installieren die neuesten stabilen Treiber. Das sollte für alle openSUSE Versionen funktionieren.

  • Fügen Sie das Repository hinzu (ersetzen Sie 12.3 durch Ihre Version)

Konfigurieren Sie YaST oder führen Sie das folgende Zypper-Kommando aus:

# zypper ar -f ftp://download.nvidia.com/opensuse/12.3/ nvidia


  • Rufen Sie openSUSE Update auf, mit:
YAST > Software > Online Update > Update ausführen


Es kann sogar empfohlen werden, die Originalinstallation mit diesem Verfahren anzupassen, um zahlreiche Installationsprobleme bei einer Neuinstallation zu vermeiden.

Der Repository Weg (Legacy)

Voraussetzung

  • Mit YAST YaST-Paket-Manager oder Zypper umgehen können.
  • Sie müssen Ihre die NVIDIA-Grafikkarte kennen; Schreiben Sie in der Konsole:
$ lspci
  • Sie müssen wissen, welchen Kernel Sie verwenden (Standard, PAE, ...); Schreiben Sie in der Konsole:
$ uname -r


Fügen Sie die NVIDIA Paketquelle (Repository) hinzu

Wählen Sie die für Ihre openSUSE-Version: NVIDIA-Grafikkartentreiber und fügen die Paketquelle zu Ihrem System hinzu.

Installation

Der KERNEL kann -PAE, -Standard, -Desktop oder -Trace sein. Sie müssen die Pakete passend zu Ihrem laufenden Kernel wählen!

  • Für alle aktuelle NVIDIA Grafikkarten wie Geforce 6 und neuer, installiere:
x11-video-nvidiaG02, nvidia-gfxG02-kmp-KERNEL


  • Für Geforce FX Karten (5xxx), installiere:
x11-video-nvidiaG01, nvidia-gfxG01-kmp-KERNEL


  • Für alle NVIDIA Legacy Karten wie Geforce 4 und älter, TNT, installiere:
x11-video-nvidia, nvidia-gfx-kmp-KERNEL


Neustarten, anschließen verwenden Sie bitte:

# nvidia-settings

oder was immer Sie wollen, um den neuen Treiber zu Konfiguration und einzurichten.

Installation per Zypper

Fügen Sie die Paketquelle hinzu (ersetzen Sie openSUSE 12.1 durch Ihre Version der openSUSE Ausgabe!)

zypper ar -f ftp://download.nvidia.com/opensuse/12.1/ nvidia

Installieren Sie eines der folgenden Pakete in Abhängigkeit von Ihrer Grafikkarte:

GF6 oder neuer:

zypper install x11-video-nvidiaG02

FX5XXX:

zypper install x11-video-nvidiaG01

GF4 oder älter:

zypper install x11-video-nvidia

Neustarten, anschließen verwenden Sie bitte:

# nvidia-settings

oder was immer Sie wollen, um den neuen Treiber zu Konfiguration und einzurichten.

SLED 10

  • Füge das YUM Repository
# ftp://download.nvidia.com/novell/sle10sp1/

zum Paketmanager (YAST or ZEN) hinzu.

  • Installiere die Pakete
x11-video-nvidia nvidia-gfx-kmp-default
  • Neustart des X-Servers (graf. Oberfläche) durch, Logout und drücken der Tastenkombination:
CTRL-ALT-Rücktaste
  • Erledigt ist die Prozedur.
Benutzer dieser Art der Installation, werden ebenfalls aktualisierte Pakete per Online Aktualisierung erhalten wenn NVIDIA diese auf seiner Seite veröffentlicht!

Aktualisierung der Pakete

Benutzer dieser Art der Installation (1-Klick-Installation) , werden ebenfalls aktualisierte Pakete per Online Aktualisierung erhalten wenn NVIDIA diese auf seiner Seite veröffentlicht! Neue und aktualisierte Versionen der NVIDIA-Treiber-Module/-Pakete, werden über die schon zur Installation verwendeten Repositorys verteilt!

Siehe weiter

Externe Links