The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

NetworkManager

Wechseln zu: Navigation, Suche
NetworkManager ist ein grafisches Tool zur Herstellung von kabelgebundenen und drahtlosen Netzwerkverbindungen unter Linux-Systemen.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png
NetworkManager

Nm.png

Anwendung Netzwerk-Verbindungen

Download für openSUSE:


Hersteller: Red Hat & Community

Lizenz: GNU GPL
Webseite: Projekt:NetworkManager


Funktion

Das NetworkManager-Projekt wurde 2004 von Red Hat gestartet, um eine automatische Verbindung zu einem Netzwerk zu ermöglichen. Es soll vor allem eine Alternative zu dem, für Anfänger und Desktop-Nutzer oft schwierig zu verwendenden ifup darstellen.

Die beiden Major-Desktops im Linux-Bereich, KDE und GNOME, haben jeweils ihre eigenen Implementationen von NetworkManager. In KDE wäre das das von Novell/SUSE entwickelte KNetworkManager, unter GNOME das nm-applet.

Beide sind in openSUSE enthalten.


Anwendung

Der NetworkManager sucht zuerst immer die *beste* Verbindung und versucht sich mit ihr zu verbinden. Scheitert dies, wird die zweitbeste genommen.

NM besteht aus zwei Komponenten. Einem daemon und einem Desktop-Applet. Des Weiteren verwendet NetworkManager D-Bus, um Kontakt mit dem System aufzunehmen.

Durch das System Tray Protocol ist NetworkManager unter allen Major-Desktop-Environments der Linux-Welt lauffähig.

Externe Links