The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

Okular

Wechseln zu: Navigation, Suche
Okular ist ein universeller Dokumentbetrachter für die KDE 4 Arbeitsumgebung.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png
Okular

Okular-Logo.png

Dokumentenbetrachter

Download für openSUSE:


Hersteller: Okular-Team

Lizenz: GPL
Webseite: okular.okde.org


Funktion

Okular baut auf KPDF auf und löst in KDE 4 die Einzelprogramme, KGhostView, KFax, KFaxview, KView und KDVI ab. Dem gegenüber bietet Okular nun unter Anderem auch ein System für Lesezeichen sowie für Anmerkungen, Unterstützung für Formulare und Multimedia-Inhalte, mehrspaltige Anzeige und das Rotieren der Seiten.

Der Programmkern besteht aus einer Bibliothek, die die Module für die einzelnen Formate abstrahiert. Deren Funktionalität kann dann mit der zugehörigen grafischen Benutzeroberfläche genutzt oder auch einfach in andere Programme eingebunden werden.


Unterstützte Formate

  • PDF
  • PostScript
  • TIFFs
  • DVI
  • DjVu
  • CHM_(Dateiformat) Microsofts Compiled HTML Help (CHM)
  • Weitere diverse Bildformate
  • XML Paper Specification (XPS)
  • OpenDocument-Dateien
  • FictionBook
  • ComicBook
  • Plucker

und viele andere mehr. Siehe dazu auf der Okular Projekt Seite.

Verbesserungen mit dem Release von openSUSE 12.3

Der Dokumentenbetrachter Okular führt neue Funktionen ein. Er bezieht eine Technik ein, genannt gekacheltes Rendern, die es erlaubt, den Betrachter weiter und schneller einzuzoomen. Der Speicherverbrauch wurde reduziert, verglichen zu früheren Versionen. Die eingebettete Videofunktion wurde verbessert. Die Bearbeitung und Erzeugung von Randnotizen wurde mit der Einführung des präzisen QTabletEvents benutzerfreundlicher. Ein Tablet verhält sich genau so wie eine Maus, wenn eine Notiz erstellt wird. Für diese Aufgabe wird die hoch genaue Positionierung von QTabletEvent verwendet. So gehen Freihandrandbemerkungen glatter von der Hand. Eine neue Funktion erlaubt eine leichtere Navigation in der Versionsgeschichte. Man kann mittels Mausknöpfe für Vorwärts und Rückwärts auf sie zugreifen.

Externe Links