The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

SDB:DNS konfigurieren

Wechseln zu: Navigation, Suche
Konfiguration von DNS unter openSUSE
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png

Situation

Wenn man sich mit dem Internet verbindet, wird in der Regel automatisch ein DNS-Server zur Auflösung von Domainnamen zugewiesen. Diese DNS-Server, die vom Internetdienstanbieter bereitgestellt werden, können jedoch sehr langsam sein. Jedes Mal, wenn eine neue Website geöffnet wird, verschwenden sie mehrere Sekunden, um die Domainnamen nachzuschlagen. Ein weiterer Grund, warum man keinen Standard-DNS-Server verwenden möchten, ist, dass sie möglicherweise Webseiten zensieren, den Zugriff auf einige Dienste verhindern oder die Namensauflösung einfach nicht funktionieren will.

Öffentliche DNS, die schneller oder auch sicherer sein können, wie OpenDNS, oder die DNS-Dienste von Cloudflare, Google oder Quad9. Dieser Artikel ist eine Einführung, wie man den DNS konfigurieren kann. Es können beliebige DNS-Server ausgewählt werden, man sollte sich aber bewusst sein, dass ein DNS-Server alle von besuchten Webseiten aufzeichnen kann. Man sollte daher keinen DNS-Server verwenden, denen man nicht vertrauen kann.


Vorgehensweise

Dieser Artikel beschreibt verschiedene Lösungen:

Mit dem NetworkManager Applet

  1. Klicke im Panel oder im Infobereich auf das Netzwerksymbol.
  2. Dann auf Netzwerkverbindungen bearbeiten.
  3. Wähle die Verbindung aus.
  4. In der Registerkarte IPv4 gibt man 9.9.9.9 in das Feld Andere DNS-Server ein.
  5. In der Registerkarte IPv6 kann man einen IPv6-Server wie 2620:fe::fe einrichten.
  6. Verbindung speichern über Anwenden oder OK.
  7. Wenn der NetworkManager in OpenSUSE netconfig verwendet, muss noch die Datei /etc/NetworkManager/NetworkManager.conf geändert und folgende Zeile ergänzt werden:
    rc-manager=file
  8. Jetzt die Verbindung und wieder herstellen.

Diese Änderung gilt nur für eine bestimmte Verbindung und ist nicht global.

Mit YaST2 (ohne NetworkManager)

Warnung!Benutzt man den NetworkManager, erlaubt YaST keine Modifizierung des DNS.
  1. Öffne YaST.
  2. SucheNetzwerkeinstellungen.
  3. Öffnen die Registerkarte Hostname/DNS.
  4. Hier trägt man dann den Nameserver ein.

Diese Einstellung ist global.

Mit der Kommandozeile (ohne NetworkManager)

Warnung!Wird der NetworkManager verwendet, wird der Inhalt von /etc/resolv.conf vom NetworkManager häufig überschrieben, so dass es nicht funktioniert.
  1. Öffne die Datei /etc/resolv.conf mit einem Editor.
  2. Füge folgende Zeilen hinzu:
Nameserver 9.9.9.9
Nameserver 2620:fe::fe

Diese Einstellung ist global.


de:SDB:DNS konfigurieren