The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

SDB:KIWI Kochbuch WebYaST

(Weitergeleitet von SDB:KIWI Cookbook WebYaST)
Wechseln zu: Navigation, Suche


WebYaST in das Abbild einfügen, um die entfernte Administration mittels Web-Browser zu unterstützen.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png



Einbindung von WebYast in ein mittels Kiwi erstelltes Abbild


Dieses Beispiel liefert eine allgemeine Anleitung, wie man WebYast in ein Abbild einbindet, das mit Kiwi erstellt wurde.

Kiwi image with WebYaST

WebYaST Rezept

Vorbereitungszeit:

  • 10 min

Kochzeit:

  • 15-25 min, abhängig von der Bandbreite (lesen Sie bitte diese Diskussion) und der Hardware des Gastgebers

Zutaten:

  • ein laufendes openSUSE 11.3 System (oder höher)
  • ein openSUSE 11.3 Repository (oder höher)
  • Internet-Zugang (laden Sie alternativ die Pakete von den Paketquellen des openSUSE Buildservice herunter)
  • den neuesten KIWI Werkzeugsatz installiert (mindestens Version 3.74)
  • das Paket kiwi-doc installiert
  • über 2 GB freien Speicherplatz


WebYaST

Detaillierte Informationen über WebYaST können auf dem Portal WebYast gefunden werden. WebYaST ist ein Werkzeugsatz zur Administration und Konfiguration, das es Ihnen erlaubt, Ihr System mittels Web-Browser aus der Ferne zu administrieren. WebYaST ist ein modularer Werkzeugsatz. Die momentan enthaltenen Module für Aufgaben zur Systemadministration sind hier zu finden.

In diesem Beispiel werden wir ein VMware-Abbild bauen, das einige WebYaST-Pakete enthält, um den grundsätzlichen Gebrauch und die Konfiguration zu demonstrieren.

Kiwi Abbild-Beschreibung

Wir beginnen mit der Beispiel-Abbild-Beschreibung für ein VMware-Abbild, das vom Paket kiwi-doc unterstützt wird. Kopieren Sie die Abbild-Beschreibung in ein Arbeitsverzeichnis Ihrer Wahl. Während dieses Beispiels werden wir mit dem Verzeichnisbaum /tmp arbeiten. Weiterhin wird angenommen, dass Sie vorher mit einigen oder allen Kiwi-Basis-Rezepten gearbeitet haben und Ihnen das Grundkonzept von Kiwi bekannt ist.

cp -r /usr/share/doc/packages/kiwi/examples/suse-11.3/suse-vm-guest /tmp
cd /tmp/suse-vm-guest


Mit einer vorhandenen Kopie der VMware-Abbild-Beschreibung können wir nun die Datei config.xml bearbeiten, um die WebYaST-Module, an denen wir interessiert sind, einzubinden. Bearbeiten Sie die Datei config.xml mit Ihrem favorisierten Editor und fügen Sie die neuen Paketquellen zu Konfigurationsdatei hinzu, wie unten gezeigt wird.

<repository type="rpm-md">
  <source path="opensuse://devel:/languages:/ruby:/extensions/openSUSE_11.3"/>
</repository>
<repository type="rpm-md">
  <source path="opensuse://YaST:/Web/openSUSE_11.3"/>
</repository>
 


Mit den konfigurierten Paketquellen können wir nun die WebyaST-Pakete, die wir im Abbild installieren wollen, hinzufügen. Zusätzlich zur grunlegenden Funktionsweise werden wir die Module Zeit und Benutzer-Administration zum Abbild hinzufügen. In die Abbild-Paket-Sektion der Datei config.xml fügen Sie folgende Pakete ein:

<packages type="image">
.....
  <package name="webyast-base-ui"/>
  <package name="webyast-base-ui-branding-default"/>
  <package name="webyast-base-ws"/>
  <package name="webyast-reboot-ui"/>
  <package name="webyast-reboot-ws"/>
  <package name="webyast-status-ui"/>
  <package name="webyast-status-ws"/>
  <package name="webyast-time-ui"/>
  <package name="webyast-time-ws"/>
  <package name="webyast-user_en"/>
  <package name="webyast-users-ui"/>
  <package name="webyast-users-ws"/>
....
</packages>

Das vervollständigt die Änderungen in der Datei config.xml. Als nächstes müssen wir sicher stellen, dass WebYaST startet, wenn das Gerät bootet. Das wird erreicht durch eine Änderung in config.sh. Bearbeiten Sie config.sh mit Ihrem bevorzugten Editor. Im Abschnitt, der mit Activate services gekennzeichnet ist fügen Sie folgende Kommandos hinzu:

insserv yastws
insserv yastwc

Sichern Sie die Datei und bauen Sie das Abbild.

kiwi --prepare /tmp/suse-vm-guest --root /tmp/vmWebY_unpacked
kiwi --create /tmp/vmWebY_unpacked -d /tmp/vmWebY_image -y


Der nächste Schritt ist, die virtuelle Maschiene anzulassen, um WebYaST zu überprüfen. In diesem Beispiel verwenden wir qemu-kvm zum Testen.

qemu-kvm /tmp/vmWebY_image/suse-11.3-vm-guest.x86_64-1.1.2.vmdk --net nic,vlan=1,macaddr=00:16:3e:7e:18:34,model=rtl8139 -net tap,vlan=1,script=/usr/share/qemu-kvm/qemu-ifup -m 1024


Das Netzwerk in diesem Abbild wird eingerichtet, um eine IP-Adresse vom DHCP-Server zu erhalten. Wenn Sie nicht DHCP auf Ihrem Netzwerk laufen haben, müssen Sie sich in Ihre Maschine einloggen und das Netzwerk konfigurieren. Andernfalls werden Sie wahrscheinlich die zugeteilte IP-Adresse auf dem Bildschirm sehen, wenn die Anmelde-Aufforderung angezeigt wird. Verwenden Sie die IP-Adresse und verbinden Sie die Maschiene mit dem Netzwerk unter Verwendung von ''https://IP-ADDRESS:54984''. Akzeptieren Sie das Zertifikat und es wird möglich sein, dass Sie sich als Root mit dem Passwort linux anmelden können.

Weiter Informationen zur Konfiguration des WebYaST-Service finden Sie auf der Seite Installation und Konfiguration. Sie können die Konfiguration verändern, indem Sie Ihre eigenen Dateien in den Überlagerungs-Baum Ihres Konfigurations-Verzeichnisses bereitstellen. Oder Sie führen Veränderungen in der Datei config.sh durch.

Das war's. Ihr Abbild steht und läuft und WebYaST kann verwendet als Administrations-Schittstelle werden. Der Port 54984 ist der Standard-port für den Web-Client, der es Ihnen erlaubt, sich mit dem laufenden Service von jeder Maschiene in Ihrem Netzwerk zu verbinden.

Bevor wir das Beispiel abschließen noch ein paar Worte zu den einbezogenen WebYaST-Paketen. Sie müssen immer die Pakete webyast-base-* einbeziehen, da sie die grundlegende Infrastruktur für den WebYaST-Service (Pakete enden mit ws) und die WebYaST-Benutzer-Schittstelle (Pakete enden mit ui) unterstützen. Das Paket webyast-reboo unterstützt die Funktionsweise das Abbild von der Web basierenden Schnittstelle neu zu starten. Sie werden das meistens dabei haben wollen. Ein anderes Paket, das zu dieser Kategorie gehört, ist das Paket webyast-status. Das Status-Paket unterstützt die Funktion, dass Sie Ihr Abbild mit Statistiken kontrollieren können, wie CPU-Verwendung, Netzwerk-Verkehr usw.

Schließlich noch ein Wort über Anwender, die ihr Abbild auf SUSE Linux Enterprise aufbauen. Nicht alle geforderten Pakete für WebYaST auf SLE sind vom openSUSE-Build-Service verfügbar. Sie können Ihre Paketquellen konfigurieren, dass sie direkt auf die Novell Customer Center Web-Yast und SLE update Repositorys zeigen, indem Sie folgendes verwenden:

<repository type="rpm-md" username="USERNAME" password="PASSWORD"
  <source path="https://nu.novell.com/..../>
</repository>

wobei der Benutzername und das Passwort Ihre Legitimationen von der NCC-Webseite sind. Der Vorbehalt ist, dass Sie eine Kiwi-Version höher als 4.82 benötigen, um Zugang zu der Funktion zu haben.