The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

openSUSE:Markenrichtlinien

Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel beschreibt die openSUSE-Markenrichtlinien. Der Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original finden Sie hier: openSUSE:Trademark guidelines


Einführung

Mit dieser Richtlinie wollen wir zum verbreiteten Gebrauch der openSUSE-Marken durch die openSUSE Gemeinschaft anregen, indem die Gemeinschaft diese Anwendung organisiert, mit dem Ziel, den besonderen Wert dieser Marken zu schützen und eine Verwirrung eines Teils der openSUSE-Nutzer und der Allgemeinheit zu vermeiden. Die folgenden Abschnitte beschreiben die openSUSE-Marken, die durch diese Richtlinien geschützt werden, sowie die Verwendungen dieser Marken, die erlaubt, die nicht erlaubt und die nur mit spezieller Genehmigung erlaubt sind. Sehen Sie die "Kontaktinformation" unten, um eine Genehmigung zu erbitten.

Die openSUSE Marken

Diese Richtlinien beziehen sich auf die folgenden Marken, in Wort oder Logo-Gestalt: openSUSE, SUSE, das Gecko, Yast und AutoBuild. Dieser Satz von Marken wird zusammenfassend als die "openSUSE Marken" bezeichnet.

Grundsätzliche Richtlinien zur Nutzung der openSUSE Marken

Qualität

Es ist grundsätzlich wichtig für uns, dass jegliche zulässige Verwendung der openSUSE Marken durch Sie, von der höchsten Qualität und Integrität ist und den höchsten Standards entspricht. Um das sicher zu stellen, reservieren wir uns das Recht, diese Erlaubnis für Sie, jederzeit zurückzunehmen.

Faire Verwendung (Fair Use)

Wir gestehen Ihnen zu und unterstützen Ihr Recht zur "fairen Verwendung" der openSUSE Marken und wollen mit diesen Richtlinien nicht zum Ausdruck bringen, dass unsere Erlaubnis in solchen Fällen gefordert ist. Wir können Ihnen nicht mit Bestimmtheit sagen, was wird oder was wird nicht als eine "faire Verwendung" eingestuft.

Benutzungsfälle für die openSUSE Marken

Weiterverteilen von openSUSE ohne Änderungen

Sie können die openSUSE Marken verwenden, um Ihre Weiterverteilung von openSUSE ohne Veränderung zu kennzeichnen. Das bedeutet, Sie verteilen eine offizielle Distribution vom openSUSE Projekt, dass in keiner Weise verändert wurde.

Weitergabe von openSUSE mit auf das Projekt basierenden Veränderungen

Sie können openSUSE mit auf das Projekt basierenden Veränderungen weitergeben. Das bedeutet, Sie verteilen einen unmodifizierten binären openSUSE Kern (Bootstrap Core) aus den offiziellen Paketquellen des openSUSE Projekts, gemeinsam mit zusätzlichen unmodifizierten Binärpaketen, entnommen ausschließlich von den gleichen Paketquellen. Solche Distributionen können über SUSE Studio, KIWI, dem openSUSE Build Service oder über Ihren eigenen Bauprozess erzeugt werden.

Bei der Herstellung solch einer Distribution müssen Sie alle Warenzeichen der openSUSE Marken von der Version von openSUSE, die Sie verändern, entfernen und Sie müssen stattdessen Ihr eigenes Warenzeichen verwenden. Sie können, wenn Sie wünschen, Ihr Warenzeichen mit einer der folgenden openSUSE Marken Kennzeichnungszeilen (oder ihren Äquivalenten) kombinieren: "Basierend auf openSUSE"; "Unterstützt von openSUSE"; "Abgeleitet von openSUSE"; "Verwendet openSUSE"; "Erbaut auf openSUSE". Teilinstruktionen darüber, wie einige Warenzeichenanwendungen der openSUSE Marken von openSUSE zu entfernen sind, werden unten zur Verfügung gestellt.

Herausgabe von openSUSE mit allen anderen Modifikationen

Sie können keine openSUSE Marken oder openSUSE Markenkennzeichnungszeilen (oder deren Äquivalente), wie ober beschrieben, verwenden, um Ihre Distribution von openSUSE mit jeder Modifikation oder dann Projekt basierten Modifikationen, wie oben beschrieben, zu kennzeichnen. Um openSUSE mit jeglicher Modifikation, die nicht nicht auf das Projekt basiert, herauszugeben, müssen Sie alle Warenzeichenverwendungen von openSUSE Marken von der openSUSE Version, die Sie verändert haben, beseitigen. Teilinstruktionen, wie man einige Warenzeichenverwendungen der openSUSE Marken beseitigt, werden unten dargestellt. Beachten Sie, wenn Sie Pakete in Ihre Distribution einbeziehen, die nicht vom offiziellen openSUSE Projekt Paketquellen (Repositories) stammen, möchten wir Sie ermuntern, innerhalb der openSUSE Gemeinschaft zu arbeiten, diese Pakete in diese Paketdepots (Repositories) einzureichen und zu warten.

Teilanleitungen für die Beseitigung von openSUSE Marken von openSUSE

Teilanleitungen darüber, wie man einige Warenzeichenanwendungen der openSUSE Marken von openSUSE entfernt, können hier gefunden werden: Herstellung einer auf openSUSE basierenden Distribution. Wir ergänzen diese Anleitungen mit folgenden zusätzlichen Unterweisungen.

Grundsätzlich müssen Sie die Dateien und Pakete entfernen, die durch Rembrand gekennzeichnet sind. Sie müssen folgende Pakete entfernen: bootsplash-branding-openSUSE; branding-openSUSE; compiz-branding-openSUSE; epiphanybranding- openSUSE; gconf2-branding-openSUSE; gdm-branding-openSUSE; gfxboot-branding-openSUSE; gimp-brandingopenSUSE; glib2-branding-openSUSE; gnome-menus-branding-openSUSE; gtk2-branding-openSUSE; install-initrdbranding- openSUSE; MozillaFirefox-branding-openSUSE; pidgin-branding-openSUSE; splashy-branding-openSUSE; xfce4- desktop-branding-openSUSE; and yast2-branding-openSUSE. Weiterhin müssen Sie alle Logos, Hintergrundbilder, Splashscreens, Bootmenüsgrafiken, Installationswarenzeichen, Marken, Sprache und andere Anwendungen, die darauf hinweisen, dass es sich um "openSUSE" handelt, entfernen. Natürlich verbleiben in den Distributionsfällen von openSUSE, mit auf das Projekt basierenden Modifikationen, Sprache oder Marken, die die openSUSE Markenkennzeichnungszeile verwenden, wie oben beschrieben, in der Distribution. Schließlich müssen Sie nicht die Pakertheader, Bemerkungen, README-Dateien, Changlogs oder Dateien, die openSUSE Marken enthalten, die bloß das openSUSE Projekt beschreiben, beseitigen, solange diese Anwendungen nicht nahelegen, dass sie offiziell mit dem openSUSE Projekt verbunden sind.

Verlinkung zu opensuse.org

Wir freuen uns, Ihnen zu erlauben, Ihre Internetseite mit opensuse.org zu verlinken. Wir haben verschiedene Logos als Grafiken für Sie zur Auswahl vorgesehen. Um diese Logos nutzen zu können, müssen sie mit folgendem einverstanden sein:

  • Die Logos dürfen nur im Internet nur als ein Link zu opensuse.org und nicht als ein Favicon benutzt werden;
  • Sie dürfen nicht andeuten oder behaupten, eine Erlaubnis durch das openSUSE Projekt zu besitzen oder in anderer Weise Ihre Beziehung mit dem openSUSE Projekt falsch darzustellen;
  • Sie dürfen nicht das openSUSE Projekt durch Verwendung der Logos falsch darstellen;
  • Ihre Verwendung der Logos darf nicht täuschend oder falsch in irgend einem Bezug sein;
  • Sie dürfen keine Browser- oder Borderumgebung um den openSUSE Projekt Inhalt kreieren;
  • Sie können zum openSUSE Projektinhalt verlinken und dürfen nur den openSUSE Projektinhalt in Übereinstimmung mit den Bedingungen im Impressum wiederholen;
  • Ihre Internetseite darf keinen Inhalt enthalten, der als geschmacklos, anstoßend, umstritten ausgelegt werden kann und darf nur Inhalt enthalten, der für alle Altersgruppen geeignet ist; und
  • Diese Erlaubnis kann zu jeder Zeit zurückgenommen werden. In diesem Fall müssen Sie die Logos von Ihrer Webseite unverzüglich entfernen.

Handelsware

Wenn es um die openSUSE Marken geht, gibt es einige coole Dinge, die Sie tun und andere die Sie nicht tun können, letztendlich nicht ohne uns zu fragen. Sie können T-Shirts, Hüte, Taschen, Jacken, Sweatshirts, Tassen und Hintergrundbilder für den Desktop mit den openSUSE Marken versehen, allerdings nur für Sie selbst und Ihre Freunde (das bedeutet, für Menschen, von denen Sie dafür nichts wertvolles zurück bekommen). Sie können die openSUSE Marken nicht auf Sachen anbringen, die Sie kommerziell produzieren, oder zumindest nicht, ohne unsere Erlaubnis erhalten zu haben (siehe "Kontaktinformation" unten, um unsere Erlaubnis zu beantragen). Außerdem führen wir ein openSUSE Geschäft, das einen großen Umfang an Produkten mit openSUSE Marken verkauft.

Domainnamen

Wenn Sie eine openSuse Marke teilweise oder komplett in einen Domainnamen einbeziehen wollen, sollten Sie um unsere Erlaubnis ersuchen (siehe "Kontaktinformation" unten, um unsere Erlaubnis zu beantragen). Menschen verbinden Domainnamen mit Organisationen, deren Namen ähnlich klingen. Fast jede Anwendung einer openSUSE Marke in einem Domainnamen könnte jemanden leicht irritieren, folglich gerät diese Art der Verwendung mit der generellen Forderung in Konflikt, dass jede Anwendung einer openSUSE Marke nicht verwirrend sein sollte. Mit "Domainnamen" beziehen wir uns und auf Hauptdomains und Domains zweiten Grades, aber nicht auf Subdomains.

Interessengruppen

Wir befürworten die Anwendung der openSUSE Marken in Verbindung mit Nutzergruppen oder anderen openSUSE Interessengruppen. Aber Sie dürfen das nur in Übereinstimmung mit folgenden Anforderungen:

  • Ihre Anwendung ist nicht von kommerzieller Natur;
  • Durch die Verwendung einer openSUSE Marke beziehen Sie sich auf die Sache, die die openSUSE Marke repräsentiert;
  • Es gibt keinen Hinweis (durch Worte oder Erscheinungsbild), dass Ihre Gruppe genehmigt, gesponsert oder in irgend einer Form zum openSUSE Projekt (oder seinen verbundenen Projekten) gehört, außer sie ist tatsächlich erlaubt, gesponsert oder dazugehörend;
  • Sie nehmen keine anderen proprietären oder kommerziellen Namen in Ihren Gruppennamen auf; und
  • Sie dürfen nicht: Warenzeichenrechte an dem Namen beanspruchen, beabsichtigen, den Namen in einem Warenzeichenbüro zu registrieren oder als Handelsnamen, Geschäftsbezeichnung oder Domainnamen verwenden oder ein Geschäft unter diesem Namen führen.

Veranstaltungen

Es wird erlaubt, die openSUSE Marken zu verwenden, um freie und Open Source Software Veranstaltungen zu fördern, bei denen Vertreter des openSUSE Projekts als Botschafter erscheinen, openSUSE Medien herausgeben oder in anderer Weise das Projekt repräsentieren, vorausgesetzt:

  • Sie dürfen ihre Beziehung zum openSUSE Projekt nicht falsch darstellen;
  • Sie dürfen nicht das openSUSE Projekt, das die openSUSE Marken verwendet herabsetzen; und
  • Ihre Verwendung der openSUSE Marken ist nicht in irgend einer Hinsicht täuschend oder falsch.

Veröffentlichungen

Wenn Sie alles oder einen Teil einer openSUSE Marke in den Titel oder Untertitel einer Veröffentlichung, wie ein Buch oder Magazin, aufnehmen möchten, sollten Sie unsere Erlaubnis suchen (siehe "Kontaktinformation" unten, um die Erlaubnis zu beantragen).

Produkt- und Service-Namen und Kompatibilität-Referenzen

Sie sollten keine openSUSE Marke in den Namen Ihres Produktes oder Services einbeziehen, ungeachtet dessen, ob es kommerziell oder nicht-kommerziell ist. Das schließt Online-Dienstleistungen wie E-Kommerz, Gemeinschaft, Blog, informatorisch, Reklame fördernd und persönliche Homepage-Seiten ein.

Mit dem Gesagten betrachten wir es als erlaubt, eine openSUSE Marke in einer Datei, einem Ordner, einem Verzeichnis oder Pfadnamen zu verwenden.

Wir erkennen ebenso an, dass die openSUSE Gemeinschaft eine Möglichkeit braucht, Projekte, Produkte und Dienstleistungen zu identifizieren, die mit openSUSE vereinbar sind. Unsere Sorge ist, Anwender nicht zu irritieren, ob ein kompatibles Projekt, Produkt oder Dienstleistung offiziell ist oder nicht. Um dem Rechnung zu tragen, fordern wir, dass Sie die Kompatibilität mit openSUSE zeigen, indem Sie eine der folgenden Kennzeichnungszeilen (oder gleichwertiges) verwenden:

  • "Arbeitet mit openSUSE";
  • "Verwendet openSUSE";
  • "Kompatibel mit openSUSE";
  • "Unterstützt von openSUSE";
  • "Läuft auf openSUSE";
  • "Für den Gebrauch mit openSUSE"; oder
  • "Für openSUSE".

Werbung und Marketing-Materialien, einschließlich Visitenkarten

Sie können die openSUSE Marken zur Beschreibung und Werbung Ihres openSUSE-bezogenen Produkts oder Dienstleistung oder auf Visitenkarten verwenden, um Ihre Verbindung mit dem openSUSE Projekt kenntlich zu machen, solange, wie Sie folgendes einhalten:

  • Sie dürfen weder andeuten noch behaupten eine Erlaubnis vom openSUSE Projekt zu besitzen oder andererseits Ihre Beziehung mit dem openSUSE Projekt nicht falsch darstellen;
  • Sie dürfen nicht das openSUSE Projekt durch die Verwendung der openSUSE Marken abwerten;
  • Ihre Verwendung der openSUSE Marken darf nicht täuschen oder in irgend einer Weise falsch sein;
  • Ihre Beschreibung, Werbung oder anderer Gebrauch darf keinen Inhalt, der als geschmacklos, abstoßend oder umstritten ausgelegt werden kann, und nur Inhalte, die für alle Altersgruppen geeignet sind, enthalten; und
  • Ihr Gebrauch der openSUSE Marken darf eine Verpflichtung des openSUSE Projekts, Unterstützung, Dienstleistung, Schadensersatz oder Updates bereitzustellen, weder einschließen oder noch andeuten.

Firmennamen

Sie sollten keine openSUSE Marken in den Namen Ihrer Firma oder Ihres Geschäfts einbeziehen.

Kommentar

Wir begrüßen Kommentare und konstruktive Kritiken und versuchen einen Sinn für Humor zu haben. Es ist in Ordnung, die openSUSE Marken in Ihrer Diskussion, Ihrem Kommentar, Ihrer Kritik oder Parodie auf eine Art und Weise zu verwenden, die unmissverständlich nicht andeutet, erlaubt zu sein. Bitte erzeugen Sie keine Spott- oder Parodie-Produkte mit Namen, die auf openSUSE Marken basieren. Bitte seien Sie sich bewusst, dass nach unserer Meinung es kein "fairer Gebrauch" ist, die openSUSE Marken in einer Art zu verwenden, die die openSUSE Technologie oder das openSUSE Projekt verunglimpft.

Alle anderen Anwendungen

Alle anderen Anwendungen der openSUSE Marken müssen von uns reserviert werden, aber wir sind bereit über die Bedingungen ihrer Verwendung zu diskutieren.

Kontaktinformation

Sie können bezüglich dieser Richtlinien, einschließlich Ihres Antrages auf Genehmigung, Kontakt mit uns über: permission@novell.com aufnehmen.

Lizenz für diese Richtlinien

Diese Richtlinien werden unter der Creative Commons Lizenz Version 3, Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen (Attribution Share-Alike), veröffentlicht und wurden zum Teil von der OpenSolaris Warenzeichenpolitik 1.0 (5. Mai 2008) abgeleitet, die wiederum teilweise von den Ubuntu- und Mozilla-Markenrichtlinie abgeleitet wurde.