The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

Marble

Wechseln zu: Navigation, Suche
Marble ist ein freies Programm zum Anzeigen von geographischen Karten. Es wurde für die graphische Arbeitsumgebung KDE entwickelt, basiert auf Qt4 und ist Teil des KDE-Bildungsprojektes.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png
Marble

Marble-logo.png

Weltkarte, Routenplaner, Tischglobus

Download für openSUSE:


Hersteller: Torsten Rahn, Inge Wallin

Lizenz: GPL
Webseite: kde.org/Anwendungen


Funktion

Das Programm zeigt die Erdkugel, die beliebig gedreht und vergrößert werden kann. Der mitgelieferte Umfang beträgt 5–10 Megabyte an Vektor- und Bitmap-Daten. Weiteres Kartenmaterial wird automatisch aus dem Internet nachgeladen und kann manuell hinzugefügt werden. Zudem ist es auch möglich, eigene Karten zu erstellen und zu integrieren.

Mit der KDE-Version 4.1 wurde Marble um viele Funktionen erweitert. So sind nun noch mehr Weltkartenansichten möglich. Neben der klassischen Weltkugel und einer flachen Karte ist nun auch eine Mercator-Projektion auswählbar. Wolkenbilder können über das Internet live auf die Weltkugel projiziert werden und eine OpenStreetMap-Karte, die mit dem Internet ab geglichen wird, steht dem Benutzer zur Verfügung.

Seit KDE SC 4.7.0 ist Marble' s Routenplaner auch im Offline-Modus verwendbar, was dem Einsatz auf Mobilen Geräten entgegenkommt.

Neuheiten ab openSUSE 12.3:

Ebenso ist Marble Bestandteil der EDU-Seite, der virtuelle Globus für Linux. Für dieses Release bewegt sich Marble in Richtung Weltraumwissenschaft. Die European Space Agency unterstützte die Arbeit an einer Visualisierung des Weltraums, um andere Planeten innerhalb das Marble-Globus einzubinden. Als Ergebnis kann Marble die Positionen und Orbitspuren von Weltraummissionen wie Mars Express, Venus Express und SMART-1 anzeigen. Die Visualisierung schließt die Positionen der zwei Marsmonde Phobos und Deimos ein. Es wurde ebenso die die Anzeige der Bewegung von Erdsatelliten verbessert. Ein Video präsentiert einige der Funktionen, die hinzugefügt wurden.

Eine weitere neue Hauptfunktion in Marble ist die Unterstützung für das OpenStreetMap Vektorformat. Ein Video zu dieser Funktion steht ebenfalls zur Verfügung. Momentan sind die Standardkarten in Marble noch nicht Vektor-aktiviert, aber andere Karten können leicht heruntergeladen werden.

Externe Links