The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

YaST Module Sound

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sound ist ein Sinnvolles, wichtiges und wertvolles Modul in der Sammlung von YaST. Es wird benötigt um einzelne Sound-Chipsätze oder -Karten, oder mehrere Soundkarten zu konfigurieren.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png
yast2-sound

YaST-Module-Sound-Icon.png

Modul: Sound

Download für openSUSE:


Hersteller: Novell

Lizenz: GPL
Webseite: YaST von Novell

Soundkarten Einrichten

  • Das YaST Modul: Sound,

bietet dem Anwender die Möglichkeit vorhandene Soundkarten und/oder Chipsätze zu konfigurieren, so das ein oder mehrere Geräte verwendet werden können.

Wird nach einer erfolgreichen Installation einer openSUSE Distribution der zur Installationsroutine gehörende Systemneustart ausgeführt, läuft die Standardkonfiguration automatisch ab. Das bedeutet, das der Anwender normalerweise nichts mehr tun muss, außer Multimedial zu genießen.

Wenn YaST die Soundkarte nicht automatisch erkennen kann, muss diese unter Soundkonfiguration durch Hinzufügen eingerichtet werden. Dazu öffnet sich ein Dialogfeld, in dem nach Soundkartenhersteller und -Modell ausgewählt werden kann. Die erforderlichen Informationen finden sich in der Dokumentation zur Soundkarte.

Eine Referenzliste der von ALSA unterstützten Soundkarten mit ihren zugehörigen Soundmodulen, findet sich in der Datei /usr/share/doc/packages/alsa/cards.txt. Nach der Auswahl, auf Weiter klicken, um zum Setup zurückzukehren.

YaST
Sound-Konfiguration: Hilfe
YaST
Sound-Konfiguration: Manuell Hinzufügen
YaST
Sound-Konfiguration: Test

Des weiteren kann es passieren, das Manuell eingegriffen werden muss. Erst recht wenn mehrere Soundkarten betrieben werden sollen. Wobei nicht nur klassische Soundkarten gemeint sein könnten, sondern auch wenn TV Karten oder externe Soundkarten angeschlossen werden und deren eigene Soundchips parallel zu vorhandenen Standardsoundkarten betrieben werden sollen.

  • Beim Schnellen automatischen Setup, keine weiteren Konfigurationsschritte ausgeführt werden, weil die Soundkarte wird automatisch konfiguriert.
  • Mit Normales Setup können die Ausgabelautstärke angepasst und ein Testklang abspielt werden.
  • Mit Erweiterten Setup besteht die Möglichkeit, Optionen zu ändern und die Soundkartenoptionen manuell anpassen.
Lautstärke und Konfiguration aller installierten Soundkarten, werden beim Klicken auf Beenden abgespeichert.

Pulseaudio

Eine besondere Rolle nimmt der Sound-Server PulseAudio ein. Mit openSUSE 11.3 ist es möglich den Sound-Server zusätzlich zu aktivieren. Dabei werden fehlende Module nach installiert, so das die Soundausgabe über PulseAudio gesteuert wird. Mit openSUSE 11.4 ist PulseAudio Standardmäßig aktiviert, so das die Soundausgabe über PulseAudio gesteuert wird.

YaST
Sound-Konfiguration: Pulseaudio

Da die Soundsteuerung über PulseAudio oftmals noch für Probleme (ALSA, Phonon, GStreamer) sorgt, kann es nötig sein PulseAudio zu deaktivieren, ja manchmal sogar komplett zu deinstallieren um bestehende Probleme zu lösen.

Externe Links