The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

openSUSE:Leitprinzipien

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Dokument beschreibt die Leitprinzipien, die das openSUSE-Projekt bestimmen. Es wendet sich an die openSUSE-Community und die Außenwelt, indem es das gemeinsame Verständnis der Funktionsweise des Projekts dokumentiert.

openSUSE Leitprinzipien (Kurzversion)

Wir sind...

... eine Gemeinschaft, die freien und einfachen Zugang zu Freier und Open Source Software bietet. Wir entwickeln, integrieren, verbessern, dokumentieren, verteilen, warten und unterstützen eine der weltweit besten Linux-Distributionen. Wir arbeiten offen, transparent und freundlich als Teil der weltweiten Freie Software und Open Source Community zusammen.

Wir wollen...

  • die weltweit beste Linux-Distribution erstellen
  • den Erfolg von Linux zu fördern
  • unsere Benutzer glücklich machen
  • Innovation fördern
  • offen sein und transparent arbeiten
  • mit Upstream Projekten zusammenarbeiten
  • mit anderen Gemeinschaften zusammenarbeiten
  • "Have a lot of fun!"

Wir schätzen...

  • Freie Software
  • einen offenen Entwicklungsprozess
  • Offenheit
  • Auswahl
  • Standards
  • Qualität
  • Transparenz
  • unsere Nuzer
  • Respekt vor anderen und ihrer Arbeit

openSUSE Leitprinzipien (lange Version)

Wir sind...

... die openSUSE-Community.

... ein Projekt für alle, die eine offene, freie Softwareverteilung anstreben, die es allen Computernutzern ermöglicht, ihre individuellen Ziele zu erreichen.

... eine riesige und starke Gemeinschaft für freie Software. Dazu gehören nicht nur Entwickler, sondern auch Anwender, Tester, Autoren, Übersetzer, Usability-Experten, Künstler, Promotoren und alle anderen, die sich an dem Projekt beteiligen wollen.

... ein heterogenes Projekt, das eine große Bandbreite an Technologien, Menschen mit unterschiedlichem Kenntnisstand, unterschiedlichen Sprachen und kulturellem Hintergrund umfasst.

... konzentriert auf drei Hauptbereiche:

Distributions Entwicklung
Die openSUSE-Community entwickelt eine umfassende und technisch exzellente Linux-Distribution. Sie baut auf der langen Entwicklungstradition von SUSE Linux auf, die die Linux-Geschichte in den Bereichen Usability, Stabilität, Integration und Innovation geprägt hat.
Kommunikationsinfrastruktur
Die Arbeit an freier Software basiert auf effektiver Kommunikation auf verschiedensten Ebenen. Dies wird durch projektgesteuerte Plattformen wie das Wiki, Mailinglisten, Foren, IRC oder Bugzilla aktiv unterstützt.
openSUSE Build Service
Freie Software wird durch Vielfalt und Engagement des Einzelnen angetrieben. Dies wird vom openSUSE Build Service unterstützt. Er ermöglicht Softwarebetreuern die Zusammenstellung und Integration von Software für openSUSE und andere Distributionen und Plattformen. Der Build Service vereinfacht den Prozess vom Quellpaket bis hin zu installierbaren Binärdateien im System erheblich und macht es einfach, Software an Endbenutzer zu verteilen. Es ermöglicht auch, direkt zur Entwicklung des Vertriebs beizutragen und Entwicklungszweige zu unterhalten.

Wir wollen...

... die beste Linux-Distribution der Welt entwickeln, die die größte Gemeinschaft an Usern hat, und die primäre Quelle für freie Software ist.

... den Erfolg von Linux überall fördern. Wir wollen, dass Linux in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen wie Server, Desktop oder Entwicklung erfolgreich ist und von Benutzern aus allen möglichen geografischen Regionen und kulturellen Hintergründen übernommen wird.

... eine stabile, einfach zu bedienende Distribution erstellen und eine komplette Mehrzweck-Distribution für Benutzer und Entwickler, für Desktop und Server, für Anfänger und erfahrene Benutzer, für alle.

... Innovationen und neue Ideen fördern, indem wir einen regelmäßig aktualisierte Distribution schaffen. Sie soll die neuesten Entwicklungen enthalten und eigene Anpassungen auf Basis von openSUSE ermöglichen.

... Unterstützung und Bereitstellung einer technischen Infrastruktur, um die Distributon über verschiedene Methoden zu erleichtern, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, den Download, einer Box mit Handbuch, Zeitschriften und kostenlosen Werbemitteln.

... einen offenen, transparenten und zugänglichen Entwicklungsprozess, der von uns, der Gemeinschaft, bestimmt wird. Der Prozess soll die Entwicklung erleichtern.

... mit Upstream-Projekten und anderen Distributionen zusammenarbeiten. Wir bieten Innovationen, Patches und Fixes für die Einbindung in Upstream-Projekte an oder arbeiten direkt mit anderen Projekten zusammen an dem gemeinsamen Ziel einer ausgereiften Distribution.

... unser Motto in Beruf und Freizeit leben: "Have a lot of fun ..."

Wir schätzen...

... die Ideale der freien Software: die Freiheit, Software zu nutzen, zu teilen, zu studieren und zu modifizieren.

... den offene Entwicklungsprozess, der auf den Freiheiten freier Software basiert und Peer Review, die verantwortliche Wartung, Eigenverantwortung und Selbstorganisation in einer kollaborativen, verteilten Umgebung fördert.

... Offenheit bei einer offenen Zusammenarbeit, offenen Kommunikation, offenen Entwicklung, offener Distribution, Open Source Code und Open Mind.

... die Wahl. Wir akzeptieren und respektieren, dass es unterschiedliche Arbeitsweisen, unterschiedliche Präferenzen für Anwendungen, Umgebungen, Tools oder Schnittstellen und unterschiedliche Ziele von Benutzern und Mitwirkenden gibt. Wir schätzen Vielfalt und Pluralismus als Möglichkeit, die Bedürfnisse einer Vielzahl von Menschen zu erfüllen.

... Normen, die die Zusammenarbeit und Integration verschiedener Dienste und Anwendungen erleichtern. Wir schätzen Standards als Basis für Wahlfreiheit, als Festung gegen Lock-in und Monokultur und als Grundlage für umfassende und benutzerorientierte Systeme.

... Qualität durch das Streben nach technisch exzellenten Lösungen auf der Grundlage eines soliden und transparenten Entwicklungsprozesses. Dies erreichen wir, indem wir uns auf gründliche Problemlösungen konzentrieren, die Bedürfnisse der Anwender ernst nehmen und die Stabilität durch klar definierte Qualitätssicherungsprozesse erhalten.

... Transparenz der Entscheidungsprozesse, Transparenz der Kommunikation und Transparenz der Arbeits- und Kooperationsprozesse. Dazu gehört die offene Beantwortung von Fragen, die Bereitstellung aller relevanten Informationen und die aktive Information aller Beteiligten. Wir sind überzeugt, dass eine transparente Kultur, deren inneres Funktionieren von jedem verstanden werden kann, das effizienteste und lohnendste Umfeld für die Erreichung unserer Ziele bietet.

... unsere Nutzer, ihre Wünsche und Ziele, ihr Bedürfnis nach Hilfe bei Problemen und ihre Unterstützung für unser gemeinsames Projekt. Wir hören unseren Kunden zu und konzentrieren uns bei allen unseren Aktivitäten auf ihre Bedürfnisse. Wir betrachten unsere Benutzer als Teil unserer Community.

... Respekt vor anderen Personen und ihren Beiträgen, vor anderen Meinungen und Überzeugungen. Wir hören uns Argumente an und gehen Probleme konstruktiv und offen an. Wir glauben, dass eine vielfältige Gemeinschaft, die auf gegenseitigem Respekt basiert, die Grundlage für ein kreatives und produktives Umfeld ist, in dem das Projekt wirklich erfolgreich sein kann. Wir tolerieren keine soziale Diskriminierung und wollen ein Umfeld schaffen, in dem sich die Menschen akzeptiert und vor Beleidigungen geschützt fühlen.

Governance

Das openSUSE-Projekt orientiert sich an seinen Zielen und Werten, wie sie in den vorangegangenen Abschnitten dargelegt sind. Das Projekt und seine Teilprojekte werden durch die bestehenden Open-Source-Entwicklungsprozesse und die entsprechenden Entscheidungsprozesse gesteuert.

Um das Gesamtprojekt zu leiten, wird ein Board von Maintainern eingerichtet. Der Vorstand hat die folgenden Aufgaben:

  • Er ist die zentrale Anlaufstelle
  • Hilft bei der Lösung von Konflikten
  • Kommuniziert die Interessen der Community an SUSE
  • Hilft, die Kommunikation mit allen Bereichen der Gemeinschaft zu erleichtern
  • Erleichterung von Entscheidungsprozessen bei Bedarf

Der Vorstand sollte Orientierung geben und bestehende Governance-Strukturen unterstützen, die Entwicklung aber nicht steuern oder kontrollieren, da es gemeinschaftliche Mechanismen zur Erreichung der Projektziele gibt. Der Vorstand sollte Entscheidungen und Richtlinien dokumentieren.

Der Vorstand besteht aus fünf Community-Mitgliedern, darunter mindestens drei Personen, die nicht bei SUSE beschäftigt sind. Der Vorstand wird von einem Vorsitzenden mit Vetorecht bei Entscheidungen geleitet. Der Vorsitzende wird von SUSE ernannt und ist in der Regel ein SUSE-Mitarbeiter. SUSE ernennt die ersten Mitglieder des Vorstands unter Beteiligung der Community. Sie sollten die Koordinatoren für Vertrieb, Kommunikation und Build-Service umfassen. Sie erhält eine Geschäftsordnung, um ihre Prozesse zu definieren.

SUSE stellt der openSUSE-Community Ressourcen zur Verfügung, um die openSUSE-Distribution zu pflegen und freizugeben. SUSE unterstützt openSUSE durch Sponsoring von Infrastruktur, Personal und Finanzierung. Sie unterhält kontinuierlich Infrastruktur und Software.

Die openSUSE-Community und SUSE definieren den Inhalt der Verteilung auf der Grundlage definierter Kriterien und eines transparenten Prozesses, der vom Vorstand geleitet wird. openSUSE ist Grundlage für die Enterprise Linux-Produkte von SUSE.

SUSE ist Eigentümer der eingetragenen openSUSE-Marke. SUSE gestattet und fördert die Verwendung des offiziellen Artwork.