Home Wiki > SDB:Live USB Stick
Sign up | Login

SDB:Live USB Stick

tagline: Aus openSUSE

{{{TITLE}}}
{{{CONTENT}}}


Diese Seite beschreibt den Weg von einem Bootfähigen USB Speicher, zur USB-Live Anwendung von Live-Medien.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png
Warnung!Wenn Sie nach dieser Anleitung ein USB-Live-Medium erstellen, hat das zur Folge, dass alle Daten auf dem USB-Speicher überschrieben werden! Bitte denken Sie daran, alle Daten auf dem betreffenden USB-Medium rechtzeitig zu sichern!

Erstellen eines Live-USB-Sticks (GUI)

Download des LiveCD-ISO-Image

Um ein Live-Medium erstellen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes ISO-Image. Es steht hier zum Download bereit: openSUSE Software-Download Diese Anleitung funktioniert auch mit NET- und DVD-Installationsmedien übertragen.

Link=https://de.opensuse.org/images/5/5a/Imagewriter_Windows.jpg
br>

Anleitung für Windows

Download ImageWriter

Laden Sie das Programm ImageWriter herunter: SUSE Studio ImageWriter

ISO-Image auf den USB-Stick schreiben

Schreiben der Live-CD auf den USB-Speicher

  • Öffnen Sie das eben heruntergeladene Programm.
    • Sollte sich ImageWriter nicht geöffnet lassen, müssen Sie wahrscheinlich noch NET 2.0 Runtime herunterladen: .NET 2.0 Runtime
  • Drücken Sie die Auswahltaste.
  • Tippen Sie: *.* in das Feld Dateiname, dann navigieren Sie zu dem Ordner, wo Sie das ISO-Abbild gespeichert haben.
  • Wählen Sie ihr USB-Speicher-Medium aus und klicken Sie den "Write"-Button.

Siehe auch das Bild links!



Link=https://de.opensuse.org/images/b/be/Yast_install_imagewriter.png
br>

Anleitung für Linux

Install ImageWriter

Installieren Sie den SUSE Studio Image Writer.

  • Öffnen Sie dazu: YaSTSoftwareSoftware Installieren/Löschen.
  • Geben Sie ihr Root-Passwort ein, sobald Sie dazu aufgefordert werden. Bestätigen Sie mit "Enter".
  • Geben Sie den Begriff imagewriter in das Suchfeld ein und installieren Sie das Programm durch Setzen des entsprechenden Häckchens.
  • Klicken Akzeptieren, um die Installation zu starten.

Siehe auch das Bild links!


Alternativ per Kommandozeile:

  • Öffnen Sie ein Terminal-Programm, beispielsweise Konsole.
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein, den Sie mit Enter ausführen: sudo zypper in imagewriter
  • Tippen Sie das Root-Passwort ein. Die Installation wird dann durchgeführt.
Link=https://de.opensuse.org/images/2/2e/Imagewriter.jpg
br>

ISO-Image auf USB

Schreiben Sie das Live-CD Image auf einen USB-Speicher

  • Öffnen Sie den ImageWriter
  • Geben Sie in der Passwortabfrage ihr Passwort ein. Bestätigen Sie das mit "Enter".
  • Klicken Sie in die Mitte der Anwendung, navigieren Sie zum Speicherplatz des ISO-Images der zu installierenden Live-CD.
  • Wählen Sie ihr USB-Speichermedium aus, auf das das vorgesehene ISO-Image geschrieben werden soll, und klicken Sie auf den Button "Write".
  • Um das USB-Live-Medium zu testen, starten Sie ihr System neu.

Siehe auch das Bild links!



Erstelle ein Live USB (Konsole)

Download/Überprüfung des Live-CD-ISO-Images

Laden Sie hier ein ISO-Image herunter: http://download.opensuse.org/distribution/.

Zum beispiel :

$ aria2c -x5 http://download.opensuse.org/distribution/13.2/iso/openSUSE-13.2-KDE-Live-i686.iso

Es ist empfehlenswert nach dem Download die Integrität des Images zu überprüfen:

$ wget http://download.opensuse.org/distribution/13.2/iso/openSUSE-13.2-KDE-Live-i686.iso.md5
$ md5sum -c openSUSE-13.2-KDE-Live-i686.iso.md5

Anweisungen für Linux

Finde das Gerät

Nach dem Anstecken des USB-Sticks können Sie diesen so identifizieren:

$ su
# grep -Ff <(hwinfo --disk --short) <(hwinfo --usb --short)

ISO-Image auf USB-Medium

Ist das Gerät identifiziert, schreiben Sie das Image auf das USB-Medium

# umount /dev/sdX 
# dd if="/Pfad/zum/ISO/openSUSE-13.2-KDE-Live-x86_64.iso" of=/dev/sdX

Anweisungen für OS X

Finde das Gerät

Stecken Sie den USB-Stick an und indentifizieren Sie ihn mit folgendem Befehl:

# diskutil list

Das zeigt Ihnen die Liste der aktuell verbundenen Geräte/Partitionen. Finden Sie das USB-Medium über die Spalte "Name". Dann merken Sie sich die Bezeichnung des Geräts. Der Eintrag könnte etwa so aussehen:

/dev/disk2
   #:                       TYPE        NAME                    SIZE   IDENTIFIER
   0:                       FAT32                               2.0 GB   disk0
   1:                                   USB2                    2.0 GB   disk0s1

In diesem Fall ist /dev/disk2 der gesuchte Gerätename.

Aushängen des USB-Mediums

Aushängen des USB-Mediums mit Befehl:

# diskutil unmountDisk /dev/disk*

Anstatt /dev/disk* setzen Sie die Bezeichnung des Geräts, die Sie im Schritt Das richtige Medium finden identifiziert haben.

ISO-Image auf USB-Medium

Schreiben Sie das ISO-Image mit diesem Befehl auf das Medium:

# sudo dd if=/Pfad/zum/ISO of=/dev/disk* bs=1M

Auch hier sollten Sie /dev/disk* wieder durch die tatsächliche Gerätebezeichnung ersetzen, die Sie im Schritt Das richtige Medium finden identifiziert haben. Es öffnet sich eine Passwortabfrage. Geben Sie ihr Passwort ein und bestätigen Sie das anschließend mit "Enter".


Bootfähigkeit wiederherstellen

In einigen Fällen kann es passieren, dass ihr Computer vom Live-USB-Stick nicht mehr starten will. Mit den folgenden Schritten können Sie versuchen, die Bootfähigkeit des Mediums wiederherzustellen.

Link=https://de.opensuse.org/images/f/f6/Linux_fdisk.jpg
br>

Anleitung für Linux

Öffnen Sie eine Konsole und führen Sie Folgendes mit erweiterten Nutzerrechten (Root) aus:

$ su 
# umount /dev/sdX
# fdisk /dev/sdX
: p   «--- print partition table
: a   «--- activate partition (bootable)
: 1   «--- apply to partition 1
: w   «--- write changes and exit

Siehe auch das Bild links!



Link=https://de.opensuse.org/images/b/b5/Windows_Diskpart.jpg
br>

Anleitung für Windows

Die äquivalenten Schritte für Windows würden so aussehen:

C:\> diskpart
DISKPART> list disk           «--- print disks
DISKPART> select disk 0       «--- select disk number
DISKPART> list partition      «--- print partition table
DISKPART> select partition 1  «--- select the first partition
DISKPART> active              «--- activate disk/partition (bootable)
DISKPART> exit                «--- exit
Warnung!Im Gegensatz zu fdisk führt diskpart Änderungen sofort aus

Siehe auch das Bild links!