Portal:15.4

Wechseln zu: Navigation, Suche

Leap 15.4 befindet sich zur Zeit noch in der Entwicklung. Detaillierte Informationen zur Entwicklung finden Sie in den Informationen zur Paketierung (englisch) und im Entwicklungszeitplan. openSUSE Leap 15.4 bietet professionellen Anwendern, Unternehmen und ISVs (Independent Software Vendors/Unabhängige Software-Entwickler) aktualisierte Unterstützung für moderne Hardware mit verbesserter YaST-Funktionalität und einem verbesserten Installationsprogramm. Die aktuelle Version Leap 15.3 wurde am 2. Juni 2021 veröffentlicht.

Leap 15.4 basiert auf dem Jump-Konzept, bei dem wir Rückportierungen aus openSUSE mit Binärpakten aus SUSE Linux Enterprise kombinieren.


openSUSE Leap 15.4 ist…

Ist Ihnen diese Funktionsliste zu kurz? Unter Funktionen_15.4 finden Sie detaillierte Infomrationen über die geplanten Änderungen.

Icon-network.png

Qualitäts-Software

Auch wenn vorherige Versionen von openSUSE Leap bereits gute Arbeit dabei geleistet haben, die Quellen mit denen von SUSE Linux Enterprise synchron zu halten, haben unterschiedliche Baukonfigurationen zu verschiedenen Funktionssammlungen zwischen den einzelnen Chamäleon-Distributionen geführt. Diese Veröffentlichung von openSUSE Leap geht nun weiter und führt nicht nur die Quellen zusammen sondern vereinheitlicht auch die Funktionen und den Bau von openSUSE Leap auf Basis der Binärpakte von SUSE Linux Enterprise 15 SP4. openSUSE Leap 15.4 wird dadurch vollständig binärkompatibel zu SUSE Linux Enterprise 15 SP4. Mehr über den Fortschritt bei dieser Anpassung erfahren Sie hier (englisch).


Icon-network.png

Nahtlose Migration

Die nahtlose Migration von Leap auf SUSE Linux Enterprise Server erfolgt praktisch ohne Verzögerung. Das Ändern der Schemata zur Migration auf SUSE Linux Enterprise ist einfach. Sollten Benutzer von openSUSE Leap Bedarf an einer Migration haben, steht diese Option zur Verfügung, und die Benutzer können sich darauf verlassen, dass sie auf den Unternehmenssupport migrieren können. Weitere Informationen zum Bau der Distributionen können Sie hier (auf Englisch) finden.


Ai.png

Künstliche Intelligenz

Leap 15.4 enthält viele Pakete zur künstlichen Intelligenz.

Tensorflow: Ein von Datenwissenschaftlern genutztes Framework für Deep Learning; stellt numerische Berechnungen und Datenflussdiagramme bereit. Seine flexible Architektur ermöglicht es Nutzern, Berechnungen auf einer oder mehr CPUs in einem Desktop-, Server- oder Mobilgerät auszuführen, ohne den Code anpassen zu müssen.

PyTorch: Diese Bibliothek für maschinelles Lernen wurde sowohl für Server- als auch für Rechenbeschleuniger entwickelt und unterstützt erfahrene Anwender dabei, ein Projekt zu prototypisieren und in die Produktion zu überführen.

ONNX: Ein offenes Format zur Darstellung von Modellen des maschinellen Lernens, das für Interoperabilität im Bereich der KI-Werkzeuge sorgt. Es ermöglicht KI-Entwicklern die Nutzung ihrer Modelle mit unterschiedlichen Frameworks, Werkzeugen, Laufzeitumgebungen und Compilern.


Für Nutzer

Logo-kde.png

KDE

Plasma 5.24 LTS ist die vierte Veröffentlichung des KDE-Plasma-Teams mit Langzeitunterstützung. Leap 15.4 enthält diese LTS-Version (Long Term Support).


Logo-gnome.png

GNOME

Leap 15.4 enthält GNOME 41.


Logo-xfce.png

Xfce

Leap 15.4 enthält den Xfce-Desktop in Version 4.16. Dieser enthält ein paar Verbesserungen gegenüber der bereits in Leap 15.3 enthaltenen Version 4.16. Viel Mühe wurde in die visuelle Identität der Oberfläche gesteckt, was zu einem neuen Satz von Symbolen und neuen Farbpaletten geführt hat. Als Teil der neuen Gestaltung werden für Systemdialoge und einige Anwendungen nun CSD-Kopfzeilen (Client Side Decoration) genutzt. Der Fensterverwalter hat in den Bereichen Compositing und GLX abermals viele Aktualisierungen und Verbesserungen erfahren. Der Dialog zur Einrichtung der Bildschirme unterstützt nun gebrochene Skalierung. Ein neues Plugin für das Panel mit dem Namen „statustray“ kombiniert sowohl StatusNotifier als auch die alten Systray-Elemente. Als Teil der Aufräumarbeiten im Code und im Rahmen der Modernisierungsanstrengungen wurde die Nutzung von GTK2 aus allen Xfce-Komponenten entfernt. Die komplette Liste neuer Funktionen finden Sie in der Tour durch Xfce 4.16 und in der offiziellen Ankündigung zur Veröffentlichung.

Sway Tree.png

Sway

openSUSE Leap 15.4 enthält den Tiling Wayland Compositor Sway, der ein direkter Ersatz für den i3-Fensterverwalter für X11 ist.


Icon-desktop.png

Bildung, Forschung und Gesundheit

Die Leap-Distribution unterstützt die Bereiche Gesundheit, Wissenschaft, Forschung und Entwicklung mit Paketen wie GNU Health, das den Betrieb eines Krankenhauses und die Erfassung wichtiger Patientendaten erleichtern kann, und QGIS, mit dem Forscher Geodaten erstellen, bearbeiten, visualisieren, analysieren und veröffentlichen können. Grafana und Prometheus sind zwei neue Pakete, die Analyseexperten neue Möglichkeiten eröffnen. Grafana bietet Endnutzern die Möglichkeit, interaktive visuelle Analysen zu erstellen. Leistungsstarke Pakete zur Datenmodellierung wie Graphite, Elastic und Prometheus geben openSUSE-Benutzern mehr Spielraum, um Daten intelligenter zu erstellen, zu verarbeiten und zu verstehen.


Icon-wiki.png

Internationalisierung

Diese Veröffentlichung nutzt Weblate zur Koordinierung der Übersetzungen von openSUSE in bis zu 50 Sprachen. openSUSEs Weblate-Schnittstelle ermöglicht es jedem (von passionierten Übersetzern bis hin zu Gelegenheitsübersetzern) am Übersetzungsprozess teilzunehmen und hilft dabei, die Übersetzungen von openSUSE mit denen von SUSE Linux Enterprise zu koordinieren, um die Zusammenarbeit zwischen Gemeinschaft und Geschäft zu fördern.