Home Wiki > Terminal
Sign up | Login

Terminal

tagline: Aus openSUSE

Jedes Betriebssystem bietet neben der Möglichkeit der Bedienung über grafische Oberflächen (GUI) auch jene der Text basierten Bedienung. Das bedeutet, dass sich jede Art von Befehlen über Konsole/Terminal/Shell ausführen lassen.
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png

Terminals

Die Verwendung eines Terminals hat viele Vorteile:

  • Sie können sich wiederholende Arbeiten beschleunigen, indem Sie ein Script in einem Terminal starten.
  • Viele Programme zeigen zusätzliche Informationen in einem Terminal an.
  • Sie können Fehlerinformationen in einem Terminal erhalten.
  • Sie haben in vielen Fällen Zugriff auf ein Terminal, wenn der Zugriff auf eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) nicht möglich ist.

Shells

Wenn Sie unter GNOME ein Terminal beziehungsweise unter KDE eine Konsole verwenden, öffnen Sie ein Fenster und geben Kommandos in einer Shell ein. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen von Shells, die reichen von sehr grundlegenden bis zu sehr komplexen. Der Hauptunterschied ist die Menge an eingebauter Funktionalität. Eine der am meisten verwendeten Shells ist die Bash (Bourne-again shell).

Bekannte Shells sind auch die Korn Shell (ksh), zsh, C Shell (csh), tcsh und Bourne Shell (sh).

Weit verbreitete Terminals

Übersicht und Downloads

Beschreibung Name/Download Paket Repository Standard?
CuteCom ist a grafisches Serien-Terminal cutecom cutecom OSS nein
Terminal Emulator für die Xfce Desktop-Umgebung Terminal Terminal OSS ja/nein
GNOME Terminal gnome-terminal gnome-terminal OSS ja/nein
Fortschrittlicher Terminal Emulator qterminal qterminal OSS nein
Leichtgewichtiges LXDE Terminal lxterminal lxterminal OSS nein
KDE Terminal Konsole Konsole OSS ja/nein
Terminal Emulator Bibliothek -- Helfer für utmp/wtmp/lastlog Logging gnome-pty-helper gnome-pty-helper OSS nein
Terminal für Gnome Guake guake OSS nein
Korn Shell ksh ksh OSS nein
MirBSD Korn Shell mksh mksh OBS nein
Shell mit einem auf pcap basierenden Netzwerkschnüffler pksh pksh OBS nein
Kanji Terminal kterm kterm OSS nein
Gtkterm ist ein einfaches GTK+ Terminal zur Kommunikation mit einem seriellen Port gtkterm gtkterm OSS nein
Internationalisierter Terminal Emulator, Bibliothek, OBS bietet 1 weitere Version zum Download an libiterm libiterm OSS nein
Internationalisierter Terminal Emulator, Bibliothek, OBS bietet weiter 4 iterm- Paketversionen zum Download an xiterm xiterm OSS nein
Eine Bibliothek für eine Benutzerschnittstelle im Textmodus, OBS bietet weiter 2 Unterpakete sowie 4 ergänzende Pakete zum Download an newt newt OSS nein

Anmerkung:
Standard: ja bedeutet, dass das Programm standardmäßig mit der Installations-DVD auf das System installiert wird.
Standard: nein bedeutet, dass das Programm im angegebenen Repository vorhanden ist und bei Bedarf nachinstalliert werden kann.

Entdecken Sie weitere, ergänzende Programme in Ihrem YaST oder unter Paketsuche mit direkter Installationsfunktion.

Eingebaute Kommandos (Bash)

Es gibt eingebaute Kommandos einer Shell, die sich von anderen Shells als der Bash leicht unterscheiden können.

alias einen alias erstellen break aussteigen aus einer Schleife builtin einen Shell Einbau laufen lassen case wertet einen einzelnen Wert aus und verzweigt zu einem passenden Abschnitt
cd Verzeichniswechsel clear Terminal-Bildschirm löschen command ein Kommando ausführen - Shell-Funktionen ignorieren continue Wiederaufnahme der nächsten Iteration einer Schleife
declare Variablen vereinbaren und Attribute zuweisen dirs Liste der erinnerten Verzeichnisse anzeigen echo Nachricht auf dem Bildschirm anzeigen enable aktivieren von eingebauten Shell-Kommandos
env Umgebungs-Variablen eval verschiedene Kommandos/Argumente beurteilen exit die Shell verlassen exec ein Kommando ausführen
export eine Umgebungsvariable setzen false nichts tun, erfolglos for Schleifenkommando zum Ausführen einer Funktion für eine Variable in einer Liste function Definiert Funktions-Macros
getopts zerlege Positionsparameter hash erinnere den vollen Pfadnamen eines Namen-Arguments history Geschichte, ausgeführte Befehle zurück holen if bedingte Anweisung
let Führe Rechenoperationen auf einer Shell-Variablen aus local Erstelle Variablen logout verlasse eine login shell pushd Sichere und dann wechsele das gegenwärtige Verzeichnis
readonly markiere Variablen/Funktionen als nur lesbar read lese eine Zeile von der Standardeingabe return Ende einer Shell-Funktion select eine Tastatureingabe akzeptieren
set manipuliert Shell-Variablen und Funktionen shift Umschalten von Stellungs-Parametern shopt Shell Optionen source ein Kommando aus einer Datei ausführen `.'
times Benutzer- und System-Zeiten trap ein Kommando ausführen, wenn ein Signal gesetzt ist (Ziel) true nichts machen, erfolgreich type lokalisiert eine ausführbare Datei im Suchpfad
umask Masken-Erstellung für Benutzer-Dateien umount Aushängen eines Gerätes unalias einen Alias entfernen unset Variable oder Funktions-Namen entfernen
until Ausführung von Befehlen bis eine Bedingung erfüllt ist while Wiederholung von Befehlen, bis eine bestimmte Bedingung erfüllt ist

Allgemeine Terminal-Anwendungen

Diese Anwendungen werden sehr häufig angewendet und kommen in den meisten Linux-Distributionen vor. Die Meisten von ihnen sind in der Standard-Installation der Distribution enthalten.


A
apropos Liefert eine Liste aller man-Texte mit Informationen zum gesuchten Thema (man -k)
awk Textfilter zum Finden und ersetzen von Text, Datenbank sortieren/überprüfen/Inhalt (verwende bevorzugt Perl stattdessen)


B
bzip2 Komprimiere oder dekomprimiere benannte Datei(en)


C
cal/gcal Einen Kalender anzeigen cat Zeige den Inhalt einer Datei cfdisk Partition-Tafel-Manipulator für Linux
chgrp Ändere die Eigentümer-Gruppe chmod Ändert das Zugriffsrecht einer Datei chown Ändere Eigentümer und Gruppe einer Datei chroot Ein Kommando in einem anderen Root-Verzeichnis ausführen
cksum Drucke eine CRC Prüfsumme und Byte Anzahl cmp Vergleiche zwei Dateien comm Vergleiche zwei ausgewählte Dateien Zeile für Zeile cp Kopiere eine oder mehrere Dateien zu einem anderen Ort
cron Daemon zur Ausführung geplanter Kommandos crontab Planen einen Kommandos, das zu einer späteren Zeit ausgeführt werden soll csplit Eine Datei in Kontext-bestimmte Teile spalten cut Teile eine Datei in verschiedene Teile


D
date Anzeige oder Änderung von Datum und Zeit dc Taschenrechner dd Data Dump - Umwandeln und kopieren einer Datei df Zeige freien Speicherplatz an
diff Zeige die Differenzen zwischen zwei Dateien an diff3 Zeige die Unterschiede von 3 Dateien dig DNS Suchlauf dir Kurze Liste des Verzeichnisinhalts
dircolors Farbe für `ls' einrichten dirname Wandle einen kompletten Pfadnamen in einen Pfad um du Bestimme den Speicherplatzbedarf einer Datei


E
egrep Suche in Datei(en) nach Zeilen, mit einem passenden erweiterten Ausdruck eject Ein entnehmbares Medium auswerfen ethtool Werkzeug zum Einrichten einer Ethernet-Karte expand Erweitern, umwandeln von Tabulator zu Leertaste
expr Vergleiche Ausdrücke


F
fdformat Low-level Format einer Diskette fdisk Manipulator der Partitionstabelle für Linux fgrep Durchsuche Datei(en) nach Zeilen mit passenden festen Zeichenfolgen
file Bestimme den Datei-Typ find Suche eine Datei, die ein bestimmtes Kriterium erfüllt fmt Reformatiere einen Textabsatz fold Einen Text einpacken, dass er in eine spezielle Breite passt
format Formatiere Festplatten oder Band free Zeige Speicherbedarf fsck Prüfe und repariere die Konsistenz des Dateisystems
ftp File Transfer Protocol, Datei-Übertragungs-Protokoll


G
gawk Finde und ersetze Text innerhalb von Datei(en) grep Suche Datei(en), die einem bestimmten Muster entsprechen groups Drucke Gruppennamen in denen ein Benutzer enthalten ist
gzip Komprimiere oder dekomprimiere benannte Datei(en)


H
head Ausgabe des ersten Teils von Datei(en) hostname Drucke oder richte den Systemnamen ein


I
id Drucke Benutzer- und Gruppen-IDs ip Konfigurieren einer Netzwerkschnittstelle import Halte einen X-Serverbildschirm fest und sichere das Bild in einer Datei
install Kopiere Dateien und richte Attribute ein


J
join Verbinde Zeilen auf einem gemeinsamen Gebiet


K
kill Einen laufenden Prozess stoppen


L
less Seitenweises Anzeigen von Text ln Setze Verbindungen zwischen Dateien locate Finde Dateien logname Drucke den gegenwärtigen Anmeldenamen (login name)
look Zeige Zeilen mit einer vorgegebenen Zeichenkette an lpc Zeilen-Drucker-Regel-Programm lpr Schickt eine Datei zum Drucker lprint Druck eine Datei
lprintd Abbruch eines Druckauftrages lprintq Liste die Druck-Warteschlange auf lprm Lösche die Druckaufträge aus der Druck-Warteschlange ls Liste die Informationen zu Dateien auf
lsof Liste die offenen Dateien auf


M
make Neukompilierung einer Gruppe von Programmen man Hilfeanleitung mkdir Erstelle neue(n) Ordner mkfifo Eine spezielle Datei FIFO erstellen (bezeichnete Pipes)
mkisofs Erstelle ein Hybrid ISO9660/JOLIET/HFS Dateisystem mknod Erstelle spezielle Block- oder Buchstaben-Dateien more Anzeigenausgabe seitenweise mount Einhängen eines Dateisystems
mtools Manipuliere MS-DOS Dateien mv Verschieben oder umbenennen von Dateien oder Verzeichnissen


N
netstat Netzwerk Information nice Die Priorität eines Kommandos oder einer Aufgabe festlegen nl Nummeriere Zeilen und schreibe Dateien nohup Ein Kommando ausführen, das immun gegen aufhängen ist (setsid wird bevorzugt)
nslookup Abfrage der Interaktivität von Internet-Namen-Server


P
passwd Ein Benutzerpasswort verändern paste Verschmelze Zeilen von Dateien pathchk Prüfe die Beweglichkeit von Dateinamen period Führe ein Kommando aus einer Datei aus
ping Prüfe eine Netzwerkverbindung popd Stelle den vorhergehenden Wert des gegenwärtigen Verzeichnisses wieder her pr Bereite Dateien zum Druck vor printcap Datenbank der Druckerleistungsfähigkeit
printenv Druck-Umgebung-Variablen printf Format und Druck-Daten ps Prozess-Status pwd Drucke Arbeitsverzeichnis


Q
quota Zeige Festplattenbelegung und Grenzen quotacheck Scanne ein Dateisystem nach dem Festplattenverbrauch quotactl Lege Festplattenbelegung fest


R
ram RAM Speichermedium rcp Kopiere Dateien zwischen zwei Maschinen remsync Synchronisiere entfernte Dateien per E-Mail rm Lösche Dateien
rmdir Lösche Verzeichnisse rsync Entfernte Datei-Kopie (Synchronisiere Dateibäume)


S
screen Terminal-Fenster-Manager scp Sichere Kopie (kopieren einer entfernten Datei) sdiff Verschmelze zwei Dateien interaktiv sed Stream Editor (verwende stattdessen bevorzugt Perl)
seq Drucke numerische Sequenzen sftp Programm zum sicheren Dateien-Transfer shutdown Fahre Linux herunter oder starte es neu sleep Verzögere für eine festgelegte Zeit
sort Sortiere Textdateien split Zerteile eine Datei in Stücke fester Größe ssh Secure Shell Client (Programm zum entfernten einloggen)
strace Verfolge Systemaufrufe und Signale su Ersetze Benutzeridentität sum Drucke die Prüfsumme für eine Datei symlink Erstelle einen neuen Namen für eine Datei
sync Synchronisiere Daten auf der Festplatte mit dem Arbeitsspeicher


T
tail Ausgabe des letzten Teils von Dateien tar Archivieren von Dateien tee Umleitung der Ausgabe zu verschiedenen Dateien test Prüfe einen bedingten Ausdruck
time Messe die Programmlaufzeit touch Ändere die Zeitstempel einer Datei top Liste die Prozesse, die auf dem System laufen, auf traceroute Verfolge die Route zum Host-Rechner
tr Übersetze, drücke und/oder lösche Buchstaben tsort Topologisches sortieren tty Ausgabe des Namens des Terminals das mit der aktuellen Shell verbunden ist stdin


U
ulimit Grenze der Benutzer-Resourcen uname Drucke Systeminformationen unexpand Wandle Leerzeichen zu Tabellatoreingaben uniq Untersuchung von Dateien nach doppelten Textzeilen
units Wandle Einheiten von einem Maßstab in einen anderen unshar Entpacke Shell-Archiv-Scripte useradd Erstelle ein neues Benutzerkonto usermod Bearbeite ein Benutzerkonto
users Liste die Benutzer auf, die momentan angemeldet sind uuencode Verschlüssele eine Binärdatei uudecode Entschlüssele eine Datei, die mittels uuencode erstellt wurde


V
v Liste ausführlich den Inhalt des Verzeichnisses (`ls -l -b') vdir Liste ausführlich den Inhalt des Verzeichnisses (`ls -l -b') vi Text Editor


W
watch Führe aus/zeige an wiederholt ein Programm wc Drucke Byte-, Wort- und Zeilenzahlen whereis Berichte alle bekannten Instanzen eines Kommandos which Lokalisiere eine Programmdatei im Pfad des Benutzers
who Drucke alle Benutzernamen, die momentan angemeldet sind whoami Drucke die momentane Benutzer-ID und den Namen (`id -un') Wget Frage Webseiten per HTTP, HTTPS oder FTP ab


X
xargs Führe Hilfsprogramm aus, das eingerichtete Argumentlisten weiterleitet


Y
yes Drucke eine Zeichenkette bis sie unterbrochen wird
Wie Sie sehen können, ist die Liste ganz schön groß. Wie auch immer, Manche Kommandos werden niemals gebraucht.
Das Kommando ls ist eins von den einfachsten, jedoch am meisten benutzten.

Schlussfolgerung

Sie mögen nicht immer ein Terminal benutzen müssen, aber es ist extrem hilfreich. Standardmäßig wird Ihr openSUSE-Terminal die Bash-Shell starten. Versuchen Sie einige dieser Kommandos und Sie werden augenblicklich sehen, wie hilfreich sie sind.