The wikis are now using the new authentication system.
If you did not migrate your account yet, visit https://idp-portal-info.suse.com/

GUI

Wechseln zu: Navigation, Suche
Getestet mit openSUSE Empfohlene Artikel Verwandte Artikel
Icon-checked.png

Icon-manual.png Icon-help.png


Eine GUI (engl.graphical user interface; dt.Grafische Benutzeroberfläche), ist ein spezieller Fall der Benutzeroberfläche, um mit dem Computer zu interagieren. Die GUI stellt zusätzlich zur einfachen Textdarstellung (z.B. im Terminal) grafische Bilder und Schaltflächen dar, um dem Nutzer Aktionen und Informationen unkompliziert und einfach bereit zu stellen. Im Normalfall werden diese Aktionen durch direktes Bedienen der grafischen Elemente durchgeführt.



Desktop Umgebungen

Die Desktopumgebungen haben im Bereich der GUIs eine Sonderstellung, da diese weiteren Programmen mit grafischer Oberfläche alle nötigen Ressourcen bereitstellen, um Bilder, Schaltflächen, etc korrekt darzustellen. Nachfolgend werden die beiden bekanntesten Desktops vorgestellt, weitere sind unter anderem Xfce, LXDE und Enlightenment.

KDE

KDE (K Desktop Environment) ist eine freie Desktopumgebung und Entwicklungsplattform entwickelt mit "Trolltech's Qt toolkit". Es läuft auf den meisten Unix und Unix-ähnlichen Systeme, so z.B. Linux, BSD, AIX, Unixware, OpenServer und Solaris. Dieser Desktop ähnelt in seinem Aufbau Windows 7.

Wichtigste KDE Anwendungen


Typischer openSUSE KDE Desktop mit mit Startmenü.

Für eine vollständige Liste, schau in die Liste der KDE Anwendungen.
Anwendungen für KDE sind:

GNOME

Das GNOME Projekt ist eine internationale Bemühung, um eine leicht zu bedienende Oberfläche zu erschaffen. Der Desktop und seine Umgebung wurde vollständig mit freier Software entwickelt und ist der offizielle Desktop des GNU Projekts. Er kann verglichen werden mit dem Mac OS Desktop.

Wichtigste GNOME Anwendungen


Das Gnome 3 Menü.

Anbei eine Auswahl von Anwendungen, die normalerweise bei der Installation von GNOME mitgeliefert werden: Diese Liste von Anwendungen für GNOME stellt weitere Programme vor.


3D

Compiz

Compiz ist einer der ersten Fenstermanager für das X Window System, das compositing und die OpenGL Beschleunigung beherrscht. Die Integration erlaubt es Composite-Effekte, wie Minimierungseffekte oder den Desktop-Wüfel in der Desktopumgebung zu nutzen.

Eigenschaften

  • Transparenz, Dimmen, Entsättigung
  • annonate: Fenster überzeichnen
  • Cube: jeder virtuelle Desktop wird eine Seite auf dem Würfel
  • decoration: ein Dekorateur für GNOME oder KDE
  • fade: Fenster ein- u. ausblenden
  • gconf: Einstellungen in GNOME
  • minimize: Fenster minimieren (und maximieren) mit Animationseffekt
  • move: Fenster bewegen
  • place: Platzierung von neuen Fenstern
  • resize: Fenstergröße ändern
  • rotate: den Desktop-Würfel drehen
  • scale: eine Übersicht aller geöffneten Fenster (ähnlich OS X Exposé)
  • switcher: aktive Fenster kann mit Alt-Tab gewählt werden
  • water: Wellen für Maus und Regen-Effekt
  • wobbly: Fensterwellen, wenn sie bewegt werden
  • zoom: Vergrößert einen Teil des Bildschirms

Referenzen


Externe Links