Home Wiki > Portal:42.2
Sign up | Login

Portal:42.2

tagline: Aus openSUSE


openSUSE 42.2 Release-Informationen edit

openSUSE Leap 42.1 ist die Vorgängerversion, Informationen dazu im Portal:42.1

openSUSE 42.2 ist die zweite Version der openSUSE Leap 42 Serien, der Hauptquelle von SUSE Linux Enterprise 12 Service Pack 2, welches ein Level an Stabilität bietet, was dadurch bewiesen wird, dass es mit keiner anderen Linux-Distribution vergleichbar ist - mehr Stabilität, hohe Qualität und gut getestet.

Community-Entwickler bieten ein vergleichbares Level an Beiträgen zu Leap und Upstream-Projekten zum Release, was eine Lücke zwischen veralteten Paketen und neueren Paketen überbrückt, die man in openSUSE's weiterer Distribution Tumbleweed finden kann.

In der Tabelle ist zu sehen, ob die Version noch mit Updates versorgt wird Produktlebensdauer.

Download openSUSE Leap 42.2 von software.opensuse.org. Es wird empfohlen die Releases Notes vor der Installation zu lesen.

Feature Highlights edit

openSUSE Leap 42.2 ist...

Icon-wiki.png

Mehr Enterprise

Das ist richtig. Nachdem openSUSE Leap 42.1 auf SLE (SUSE Linux Enterprise) basierte, bekommt Leap 42.2 auch mehr Quellcode aus dem Release von SLE 12 Service Pack 2. Neue Technologien wie NVDIMM, OmniPATH, Data Plane Development Kit mit openVSwitch wurden für das Release rückportiert. XEN braucht nicht länger seinen eigenen Kernel und wird vom Standard-Kernel unterstützt. Zusammen mit der geteilten SLE-Codebasis bekommt openSUSE Leap 42.2 Pakete, Pflege und Bugfixes von der openSUSE-Community und SUSE-Ingenieuren. Die 42-Serie von Leap erhält mindestens 36 Monate lang Pflege und Security-Updates, beginnend von 42.1.

Icon-network.png

Bereit für Server

openSUSE Leap 42.2 ist das erste Leap-Release, das ein Server-Profil als klare Option während der Installation anbietet. Eine Server-Installation von Leap ohne graphische Benutzeroberfläche steht bereit für alles, was Sie damit machen wollen. Etwas wie einfach einen Web- oder Mailserver laufen zu lassen ist einfacher als je zuvor, genauso wie komplexe Projekte Virtualisierung oder Container-Technologien verwenden.

Es ist auch gut daran zu erinnern, dass Leap und alle anderen openSUSE und SLE-Distributionen Unterstützung für einen vollständigen textbasierten Installer haben, der die gleiche Funktionalität wie der graphische Installer ohne X bietet. Unser Installer ist auch komplett dazu fähig Remote-Installationen mit VNC oder SSH durchzuführen, ohne beim Setup in der Nähe des openSUSE-Leap-Servers sein zu müssen.

Icon-new.png

Die Rückkehr von Konqi

Konqi ist zurück gekommen und hat die ganze Macht. Plasma 5.8 bringt eine ganz neue Komponente in openSUSE Leap. Als erstes Langzeit-Support-Release (LTS)für Plasma ergänzt Plasma 5.8 stabilitäts-bewusste Leap-Benutzer. Zusammen mit Qt 5.6 und Frameworks 5.26 wird Plasma 5.8 Benutzern von Leap 42.2 eine exzellente Zuverlässigkeit und Stabilität in KDE bringen.

Icon-distribution.png

Der Kernel

Der 4.4 LTS Linux Kernel für openSUSE Leap 42.2 verbessert die Performance des Dateisystems und seine Features, inkl. einen neuen Balance-Filter für Btrfs. Der Standard-Kernel hat jetzt Paravirtualisierung aktiviert. Die Kernel-Version verbessert auch die Kryptographie und die Security-Unterstützung für Chips des Trusted Platform Module 2.0 genauso wie das Hinzufügen der Unterstützung für eingebettete Virtualisierung über KVM. Netzwerktechnik wurde für IP-virtuelle Server und IPv6 dramatisch verbessert, und natürlich gibt es mehr Updates und Änderungen für unterschiedliche Architekturen.

Im Detail edit

Icon-new.png

Entdecken

Icon-help.png

Dokumentation

Icon-community.png

Verbreiten